BMW i3 und i8 Garage Italia CrossFade Lasst mal den Italiener ´ran!

Wie BMW mit einem Fiat-Rezept die i-Modelle im Gespräch halten will.

Während es bei anderen Autoherstellern auf dem Pariser Salon gar nicht elektrisch genug sein kann, ist es bei BMW ungewohnt ruhig um alternative Antriebe. Beim X2 Concept spricht man erst gar nicht über Technik, neben einem 3er GT-Facelift, dessen Änderungen nicht mal im direkten Vergleich mit dem Vorgänger auffallen, sucht man neue Serienmodelle vergebens.

BMW i3 und i8 Garage Italia CrossFade

Schade, wo die Münchner mit BMWi doch klare Vorreiter waren und schon heute ihre Elektro-Marke im Markt verankert haben, während Audi das e-tron Label noch nicht mit Inhalt füttert und Mercedes gerade eben erst die Studie einer EQ-Submarke (Vorstellung hier) präsentiert.

Der i3 hat zwar dieses Jahr eine größere Batterie bekommen, aber wo bleibt der i8 Spyder? Oder gar ein i5, zumindest als Studie?

Damit die BMW-i-Modelle auch in Paris beachtet werden, hat man sich erneut die Hilfe von Lapo Elkann geholt. Der schillernde Sprössling der Fiat-Eigentümer-Familie hat neben dem Modelabel Italia Independent die Designfirma Garage Italia Customs gegründet. Nach dem ersten bunten i8 im Sommer durften er und sein Team nun Hand an i3 und i8 anlegen.

BMW i3 und i8 Garage Italia CrossFade

Als Studie stehen die aufwendig zweifarbig lackierten, CrossFade genannten Modelle, auf der Messe. Beim i3 wechseln sich blaue und schwarze Farbspiele ab, der entsprechende i8 vermischt Blau mit Silber – oder eben nicht, denn es ist die Besonderheit der Färbung, dass beide Lacke durch einen zweiten Schritt mit Schablonen nicht vermischt wurden.

Im Jahr 2017 sollen hiervon inspirierte Editionsmodelle von i3 und i8 auf den Markt kommen. Hier kann Lapo Elkanns Erfahrung sicherlich auch helfen. So stammt doch das Marketingkonzept des Fiat 500 mit aus seiner Hand. Und der Kleinwagen wird seit neun Jahren durch Sondermodelle und neue Farben so frisch gehalten, dass die Kunden ihn immer noch gerne kaufen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller