Porsche Macan-Nachfolger SUV nur noch als Elektroauto

Porsche hat jetzt offiziell bestätigt, dass der nächste Macan elektrisch wird.

Es war bislang nur ein schlecht gehütetes Geheimnis, jetzt wurde es vom Hersteller offiziell bestätigt: Der Nachfolger des aktuellen, gerade eben überarbeiteten Porsche Macan, kommt ausschließlich als Elektroauto auf den Markt.

„Elektromobilität und Porsche passen perfekt zusammen. Nicht nur wegen der Effizienz, sondern vor allem auch wegen der sportlichen Eigenschaften“, sagt Porsche-Chef Oliver Blume. „Bis 2022 investieren wir mehr als sechs Milliarden Euro in die Elektromobilität und bis 2025 könnte bereits jedes zweite Neufahrzeug von Porsche einen Elektroantrieb haben. Gleichwohl setzen wir in den nächsten zehn Jahren auf einen Antriebsmix aus weiter optimierten Benzinmotoren, Plug-in-Hybridmodellen und rein elektrisch betriebene Sportwagen.“

Währen das erste Porsche-Elektromodell, der für Ende 2019 angekündigte Taycan, am Stammsitz gebaut wird, soll der Nachfolger des Macan, wie jetzt schon die aktuelle Generation, Anfang der 2020er-Jahre in Leipzig vom Band rollen.

Wie der Taycan soll auch der neue Macan über eine 800V-Technologie für schnelles Laden verfügen. Die technische Basis liefert der gemeinsam mit Audi entwickelte PPE-Baukasten (Premium Platform Electric).

Im Video: der aktuelle Porsche Macan S

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (1), Bernd Conrad (1)