Sono Sion Elektroantrieb Continental Inside

Sono Motors wird den Elektroantrieb für den Sion von Continental beziehen.

Das Münchener Elektroauto-Start-up hat einen weiteren Industriepartner für den Sion bekanntgegeben. Der Zulieferer Continental wird die Antriebseinheit für das Elektroauto bauen.

Neben dem Motor ist auch das Getriebe Teil des bereits fertig entwickelten Moduls, das mit nur geringen Zusatzarbeiten für den Sion adaptiert werden konnte. Die Maximalleistung liegt bei 120 kW (163 PS), das Drehmoment soll 290 Nm betragen.

„Unsere Entscheidung für eine Zusammenarbeit mit Continental markiert den Abschluss eines weiteren wichtigen Abschnitts in der Serienvorbereitung des Sion“, sagt Sono Motors GTO Roberto Diesel. „Mit Continental gewinnen wir einen erfahrenen Systempartner mit hohen Automotive Standards, der unsere Begeisterung für neuartige Lösungsansätze in der Fahrzeugentwicklung teilt und dessen Name weltweit für Qualität und höchsten technisches Niveau steht.“

Für die renommierten Zulieferer wie Continental bringen neue Autofirmen ein Zusatzgeschäft, für die Start-ups sind die Kooperationspartner Qualitätsversprechen und Werbebotschaft zugleich – wir erinnern uns an die „Intel Inside“-Computerspots.

Die 35 kWh große Batterie wird von ElringKlinger entwickelt und gebaut , die LED-Scheinwerfer des Sion wird ASG (Automotive Solutions Germany) zuliefern. Mittlerweile wurde der Sion auch nach dem WLTP-Verbrauchszyklus gemessen, die Reichweite mit einer Batterieladung liegt dabei laut Unternehmensangaben bei 255 Kilometern.

Ende 2019 soll der Sono Sion in Serie gehen, bislang liegen 8.800 Reservierungen vor. Der Name des Auftragsfertigers wurde noch immer nicht bekanntgegeben.

Hier geht es zum Fahrbericht des Sono Sion Prototyp .

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad