Eufy HomeVac H20 Kompakt statt sperrig

Handlicher Akku-Staubsauger fürs Auto im Test: Der Eufy HomeVac H20



Staub und feiner Schmutz von den Schuhen wandert in die Fußmatten und unter die Pedale, Kekskrümel der Kinder in die Ritzen der Rücksitzpolsterung, Staub legt sich auf Lüftungsdüsen und Armaturenbrett. Auch ohne Baustelleneinsatz oder dem Einsatz als Ponyhof-Express freut sich der Innenraum eines Autos über regelmäßige Pflege. Und mit ihm der Besitzer.

Der Sauger an der Tankstelle ist bei vielen Stationen nur zweite Wahl, sofern er nicht gerade von „REWE-to-Go“-Kunden zugeparkt ist. Die Reinigungsleistung lässt oft zu wünschen übrig, ebenso die Sauberkeit der Düse. Und mit dem geriffelten Kunststoffschlauch kommen nicht selten Kratzer in den Lack.

Begleiter im Auto

Die Lösung: ein speziell für die Bedürfnisse im Auto ausgerichteter Staubsauger, der im Idealfall auch immer mitfährt. Langes Suchen im Keller kann damit entfallen. Mit unserem aktuellen Dauertest-Fahrzeug, einem Subaru Outback, haben wir einen solchen Stausauger ausführlich getestet. Schlank verpackt fährt der Eufy HomeVac H20 mit. Die Marke Eufy gehört dem 2011 in China gegründeten Elektronik-Unternehmen Anker Innovations.

Der Eufy-Sauger kann schon beim Auspacken punkten. Der Staubsauger an sich und alle Zubehörteile finden bequem in der mitgelieferten Stautasche Platz. So bleibt alles dort, wo man es sucht und dann auch findet. Einzig ein Netzteil zum Anschluss in der Wandsteckdose fehlt leider, wie so oft bei modernen Elektrogeräten.

Viel Kraft, wenig Lärm

Eufy HomeVac H20 Akku Staubsauger Auto

In circa einer Stunde ist Akku geladen, über den mitgelieferten 12-Volt-Adapter dauert es im Auto etwas länger. Dann soll der HomeVac H20 bis zu 30 Minuten saugen können. Das reicht zur Innenraumreinigung locker aus, im Test konnte der große Kombi drei Mal mit einer Batterieladung von Staub und trockenem Schmutz befreit werden. Dabei reicht meist die normale Saugkrafteinstellung des 40 AW (Airwatt, nicht genormte Leistungsangabe für die Saugkraft von Staubsaugern) aus, bei Bedarf kann man eine stärkere Stufe einstellen.

Das handliche und leichte Gerät ist angenehm leise, womit es zuerst den Eindruck mangelnder Leistung erweckt. Aber schnell sind Teppiche und Nappaleder wieder sauber. Sehr praktisch: Vor allem im Fußraum hilft eine integrierte LED-Lampe.

Der Teleskoparm mit der Saugöffnung lässt sich verlängern. Ärgerlich: Die Arretierung geriet recht labil. Schon leichter Druck lässt ihn wieder einklappen. Auch dann, wenn die praktische Bürste für die Reinigung von kratzempfindlichen Oberflächen und Lüftungsdüsen aufgesteckt wurde. Für schlecht zugängliche Stellen gibt es zudem eine lange Fugendüse mit Schlauch. Sehr hilfreich auch bei Stellen wie der ausziehbaren Oberschenkelauflage des Outback-Fahrersitzes. Der Eufy HomeVac H20 kommt ohne Beutel aus. Der Sammelbehälter lässt sich leicht über einem Mülleimer ausleeren.

Preis und Fazit

Eufy HomeVac H20 Akku Staubsauger Auto

Mit einem Preis von 119,99 Euro bei Amazon (Stand September 2022) ist der HomeVac H20 nicht ganz günstig. Im Gegensatz zu anderen Auto-Staubsaugern überzeugt er aber mit dem breiten Zubehör im Lieferumfang, der gleichbleibend hohen Saugleistung und niedrigem Geräusch. Außerdem ist er nicht nur recht leicht, sondern auch schon kompakt.

Der im Artikel verwendete Link ist ein Affiliate-Link. Das bedeutet: Wenn über diesen Link das entsprechende Produkt oder andere Produkte gekauft werden, zahlt der Kunde keinen Cent mehr als üblich. Eine kleine Provision seitens Amazon hilft uns aber dabei, diese Website zu betreiben. Vielen Dank für die Unterstützung!

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad
#}