Autopflege nach dem Winter So bleibt das Leder frisch

ANZEIGE: ATG Multi Leder Color Pro im Produkttest.



Es gehört für viele Menschen, die gerne Auto fahren, zum regelmäßigen Ritual: Man fährt zur Waschanlage und gönnt dem Fahrzeug eine Dusche mit vorhergehendem Schaumbad. Dabei sollte man auf eine gut gepflegte, saubere und moderne Waschanlage achten, damit durch harte Borsten oder Schmutz in den Bürsten nicht der Lack oder Anbauteile beschädigt werden.

Nach der Außenwäsche wird der Innenraum ausgesaugt und ab und an auch das Cockpit sowie die Türverkleidungen abgewischt. Vor allem im Herbst, Winter und Frühjahr ist auch an das Reinigen der Scheiben zu denken. Die tief stehende Sonne kann sich in den Schmutzpartikeln auf dem Glas brechen und die Sicht beeinflussen. Zudem beschlägt eine saubere Scheibe weniger schnell.

Weit weniger Fürsorge erfahren in den meisten Fällen die Sitzbezüge des Autos. Nicht nur Liebhaber edler Optik, sondern auch praktisch denkende Familienoberhäupter greifen beim Autokauf gerne zu Ledersitzen. Denn sollten Kinder (und selbstverständlich auch Erwachsene!) doch einmal ein Getränk verkippen oder mit dem Butterbrot kleckern, lässt sich die Lederoberfläche einfach reinigen.

In des Autors eigenem Auto wird das deutlich. Die Sitzbezüge im neun Jahre alten Skoda Superb halten dem manchmal im Fond wenig nachsichtigen Familienalltag gut Stand. Trotzdem war jetzt die Zeit für mehr Fürsorge gekommen. Die Lederausstattung, die Skoda damals unter dem Namen „Glamour“ in de Aufpreisliste platzierte ist eine Mischung aus echter Tierhaut und Kunstleder. Mit den Jahren bekam die Oberfläche mehr und mehr Falten und sah „benutzt“ aus. Gottseidank blieb sie bislang vor größeren Schäden wie Löchern und Rissen verschont.

Auch das soll für das ATG Multi Leder Color Reinigungs- und Reparaturset kein Problem sein. Alle Glattlederarten und Kunstleder sind damit behandelbar, das Produkt eignet sich also perfekt für den Innenraum des Skoda.

Der trägt dunkles Schwarz. Aber auch andere Lederfarben sind für das ATG Multi Leder Color kein Problem. Sieben Farbfläschchen in der Packung machen die Anmischung von bis zu 56 Farbtönen möglich. Auf einem beiliegenden Übungsvlies kann man die eigene Mischung testen und mit den Sitzbezügen im Auto vergleichen. Pinke Sitze im alten Cadillac? Auch das wäre wohl kein Problem.

Mit dem ebenfalls in der Packung enthaltenen Reiniger sorgt man für fett- und fleckenfreies Leder, das anschließend mit der jeweiligen Farbe (in diesem Fall mit dem reinen Schwarz) eingerieben wird. Das funktioniert so problemlos wie Schuheputzen.

Autopflege nach Winter Test Lederpflege ATG Multi Leder Color Pro

Für die Pflege des kompletten Innenraums sollte man ungefähr zwei Stunden Zeit einkalkulieren, für diesen ersten Test wurde ein Sitz behandelt. Nachdem die Farbauffrischung 24 Stunden einziehen konnte, kommt am Folgetag eine ebenfalls enthaltene Versiegelung darauf.

Das Ergebnis kann sich auch auf dem noch nicht allzu stark abgenutzten Lederbezug dieses Fahrzeugs sehen lassen. Die kleinen Einkerbungen und Brüsche in der Lederoberfläche sind sanft geglättet. Die Farbe wirkt wieder voller, ohne jedoch über Gebühr zu glänzen oder zu schimmern.
Ab und zu sollte man also ein wenig Zeit investieren, um das Auto mit einem Pflegemittel wie diesem aufzufrischen. Damit steigt auch der Werterhalt des Gebrauchtwagens, was sich spätestens beim Wiederverkauf bemerkbar macht.

ATG Multi Leder Color gibt es hier bei Amazon .

Auch bei Ebay ist das Produkt als Neuware zu haben.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit ATG. Der Link zum Produkt bei Amazon ist ein sogenannter Affiliate-Link. Der Preis des Produktes steigt für Sie als Käufer damit niemals, sie zahlen immer den aktuellen Amazon-Preis.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad