Opel Zafira-e Life Elektrischer Alleskönner

Der elektrische Opel Zafira-e Life im ersten Fahrbericht mit Video-Review.



Wer als Großfamilie umweltfreundlich und lokal emissionsfrei unterwegs sein wollte, hatte bis dato kaum Auto-Auswahl. Das ändert sich nun. Nicht nur die deutschen Hersteller bieten mit Mercedes-Benz eVito Tourer elektrische Großraumlimousinen, sondern auch der PSA-Konzern. Dazu gehört bekanntlich auch das Unternehmen aus Rüsselsheim mit dem Blitz im Markenlogo – Opel.

Der Zafira-e Life im Video

Mit dem Opel Zafira Life wurde erfolgreich ein weiterer Klon der Modelle Citroen Spacetourer, Peugeot Traveller und Toyota ProAce in den Markt eingeführt. Nun bekommt der Opel Zafira Life ein kleines „e“ im Modellnamen verliehen und kann fortan rein elektrisch mit bis zu 330km (gemäß WLTP) lokal emissionsfrei Großfamilien transportieren. Zeit also sich den neuen Opel Zafira-e Life einmal etwas genauer anzusehen.

Wichtig gleich zu Beginn ist, dass der Opel Zafira-e Life gegenüber seinen Brüdern mit Dieselmotor keine Einbußen in Sachen Platzverhältnisse im Innenraum oder beim Kofferraumvolumen machen muss. Die EMP-2 Plattform des PSA Konzerns wurde bereits bei der Entwicklung so konstruiert, dass die beiden Akkupakete (50 kWh oder 75kWh) problemlos im Fahrzeugboden eingelassen werden können ohne den Innen- oder Laderaum einschränken zu müssen.

Drei Längen zur Wahl

Opel Zafira-e Life Test Video

Somit können Kunden des Opel Zafira-e Life auch bei der elektrischen Großraumlimousine zwischen „Small“, „Medium“ und „Large“ bei den Abmessungen (S= 4,60m / M= 4,95m / L= 5,30m) wählen und so das Fahrzeug nach den individuellen Anforderungen auswählen. Für Shuttle-Dienste bietet Opel eine sogenannte VIP-Version an, bei der die Sitze mit 48cm Sitzbreite etwas ausladender und mit einer Lederpolsterung edler ausfallen. Zudem sind diese in Konferenzbestuhlung ausgerichtet und bieten einen stabilen Tisch zum Arbeiten während der Fahrt.

Familien werden sich freuen, dass der Opel Zafira-e Life bis zu 6 Kindersitze mit ISOFIX aufnehmen kann und sogar maximal neun Personen Platz bietet. Werden die Sitze komplett ausgebaut, kann selbst ein kleiner Umzug mit dem Opel Zafira-e absolviert werden. Die maximale Zuladung von 870 – 980kg bietet dabei genügend Spielraum. Reicht dieser nicht aus, kann der Opel Zafira-e Lift noch zusätzlich mit einer Anhängerkupplung ausgerüstet werden und weitere 1.000kg Zuglast befördern. So mutiert die Großraumlimousine zum Transporter.

Unverändert bliebt beim Rüsselsheimer das gewohnt solide Cockpit mit dem etwas zu kleinen Sieben-Zoll-Touchscreen, den perfekt ablesbaren Analoginstrumenten und der Smartphone Anbindung mit Hilfe von Apple CarPlay und Android Auto. Der Fahrer sitzt weit oben auf einem bequemen Sitz, der optional elektrisch verstellbar und mit einer Massagefunktion ausgestattet ist und so das Reisen ermüdungsfrei ermöglicht.
Bei den Fahrerassistenzsystemen bietet Opel ein gutes Gesamtpaket aus adaptiver Geschwindigkeitsregelung (ohne Stopp & Go Funktion!), einem überwachten toten Winkel, aktiver Spurführung, einer Rückfahrkamera oder etwa einem Head-Up Display.

E-Antrieb aus Corsa und Co.

Der Elektroantrieb entspricht dem Modul, dass PSA u.a. auch Opel Corsa-e und Peugeot e-2008 einbaut. Die maximale Leistung liegt bei 100 kW (136 PS), das Drehmoment bei 260 Nm. Dieser ist wahlweise mit zwei Batteriegrößen (50 kWh oder 75 kWh) kombinierbar und ermöglicht eine Reichweite nach WLTP von 230 bis 330 Kilometer. Selbstverständlich kann der Opel Zafira-e Life an einer Schnellladesäule mittels CCS (Combined Charging System) mit maximal 100kW wieder aufgeladen werden. So benötigt der große Akku 45 Minuten um einen Ladezustand von 80% zu erreichen, während die kleinere Batterie bereits nach 30 Minuten mit 80% der Kapazität bereits weiterfahren kann.

Bei einer ersten Ausfahrt rund um Rüsselsheim zeigte sich der Opel Zafira-e Life als komfortabler und leiser Wegbegleiter. Gerade die fehlenden Antriebsgeräusche im Vergleich zum Diesel sorgen für ein merklich ruhigeres Reisen. Durch das erhöhte Gewicht und den abgesenkten Schwerpunkt liegt die Großraumlimousine satter auf der Straße und fährt sich auch bei Kurvenfahrt merklich stabiler. Das Fahrwerk wurde zwar dem erhöhten Gewicht angepasst, schluckt aber weiterhin auch üble Straßenschäden geflissentlich.

Erstaunlich gut schiebt der Motor die Großraumlimousine voran und kann bei der Beschleunigung bis knapp über Stadtverkehrstempo locker mit dem Diesel mithalten. Erst außerhalb der Ortschaften lässt die Schubkraft des E-Antriebs im Opel Zafira-e Life merklich nach. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern wird aber in ausreichender Schnelligkeit erreicht und schont zudem nicht nur den Akku. Auch die Reichweite wird so für Langstreckenfahrer nicht zur Unmöglichkeit.

Wie sich die Reichweite bei Reisen mit der Familie entwickelt, kann erst ein ausführlicher Test zeigen. Dennoch zeichnet sich bereits jetzt ab, dass bei konstanter Ausnutzung der Höchstgeschwindigkeit nach rund 230km mit dem großen Akkupaket ein Schnelllader anzusteuern ist.

Akku-Upgrade für 6.000 Euro

Opel Zafira-e Life Test Video

Den neuen Opel Zafira-e gibt es zum Einstiegspreis von 53.800 Euro (inkl. 19% MwSt) als Ausstattungslinie Selection mit mittlerer Größe und kleinem Akkupaket. Nach Abzug der aktuell gültigen Umweltförderungsprämien bleibt ein reduzierter Preis von 45.825 Euro.
Neben den drei unterschiedlichen Außenlängen und zwei Akkugrößen, muss sich der Kunde noch für eine von vier Ausstattungslinien (Selction – Edition – Tourer – Elegance) entscheiden. Damit die Verwirrung auch dann nicht abreißt sollte vorher stets geprüft werden welche Sitzkonfiguration bei welcher Ausstattungslinie ab Werk an Bord ist.

Der Vollständigkeit wären hier noch der Aufpreis von 6.000 Euro für das größere Akkupaket der um 7.170 Euro höhere Einstiegspreis der Elektroversion zum 177 PS starken Turbodiesel erwähnt.

Fazit

Opel Zafira-e Life Test Video

Der Opel Zafira-e Life ist die neue Speerspitze im Programm der Großraumlimousine und begeistert mit dem verzögerungsfrei ansprechenden Elektroantrieb sowie der gebotenen Ruhe beim Fahren und der optional erhältlichen Luxusausstattung. Für Familien wird sich besonders der Opel Zafira-e Life als Edition mit der großen Batterie eignen. Gerade jetzt durch die hohen staatlichen Förderungen ist es möglich den Aufpreis für den umweltfreundlichen Antrieb zu egalisieren und den Schritt zur Elektromobilität auch für Familien zu wagen.

Technische Daten

Opel Zafira-e Life M

Getriebe Eingang-Reduktionsgetriebe
Elektromotor: Maximale Leistung kW 100 kW (136 PS)
Elektromotor: Nennleistung KW 57 kW (77 PS) für 30 Minuten
Elektromotor: Maximales Drehmoment 260 Nm
Batterie 75 kWh Lithium-Ionen
Beschleuningung 0-100 km/h 13,3 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 130 km/h
Norm-Verbrauch kWh / 100 km 24,4 - 27,3 kWh
Leergewicht 1.932 kg (Basis)
Anhängelast (gebremst) 1.000 kg
Länge / Breite / Höhe 4.956 / 2.010 / 1.890 mm
Grundpreis 61,752,94 Euro (Zafira-e Life M Edition, 75 kWh)
Teile das!
Text: Matthias Gill
Bilder: Matthias Gill