Genfer Autosalon GIMS 2022 (Mal wieder) abgesagt!

Covid-19 und Chipkrise sorgen für Turbulenzen: Der Genfer Autosalon wird auch 2022 nicht stattfinden.



Der Genfer Autosalon (GIMS, Geneva International Motor Show), traditionell der Einstieg ins europäische Automessejahr, ist 2020 und auch 2021 aufgrund der Covid-19-Pandemie ausgefallen. Mit frischem Geld von Qatar Tourism und dem Konzept einer zweiten Messe in Katar sollte die Autoshow in den Palexpo-Hallen am Genfer See im Februar 2022 wieder ihre Türen öffnen.

Daraus wird nichts. Das Organisationskomitee hat jetzt bekanntgegeben, dass auch der Genfer Autosalon 2022 abgesagt wird. Als Grund werden die weiter bestehenden Reisebeschränkungen für Aussteller, Besucher und Journalisten aus dem Ausland genannt. Die aktuelle Chipkrise kommt noch dazu.

Absagen vieler Marken

GIMS Genfer Autosalon 2022 Absage

Wie „auto motor und sport“ berichtet, haben jüngst viele Marken ihre Teilnahme am Genfer Autosalon abgesagt. Dazu gehören die Volkswagen-Töchter Bentley und Lamborghini, BMW, Ford und General Motors. Auch der Stellantis-Konzern mit seinen Marken Alfa Romeo, Citroën, DS, Fiat, Jeep, Lancia, Maserati, Opel und Peugeot hat ein Fernbleiben angekündigt.

Sandro Mesquita, CEO der Geneva International Motor Show, sagt: “Viele Aussteller haben signalisiert, dass die Unsicherheiten aufgrund der Covid-19-Pandemie eine Zusage für GIMS 2022 unmöglich machen. Dazu kommen die negativen Auswirkungen der aktuellen Halbleiter-Verfügbarkeitsprobleme für Autohersteller. Die Chipkrise wird wahrscheinlich bis weit ins kommende Jahr spürbar sein, was negative finanzielle Auswirkungen auf Autohersteller hat (…). Mit allen diesen Faktoren auf der Hand wurde es schnell klar, dass es nötig war, die Messe zu verschieben.“

IAA Mobility fand statt

GIMS Genfer Autosalon 2022 Absage

Jetzt wird die Rückkehr des Genfer Autosalons für das Jahr 2023 geplant. Im vergangenen September fand erstmals die IAA Mobility in München mit einem neuen Konzept statt. Der VDA als Veranstalter aber auch einige Aussteller zeigten sich mit der Messe zufrieden, aber auch in München fehlten viele namhafte Anbieter.

Im Video: IAA Mobility 2021 Rundgang

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad