Fiat 500X und Tipo Hybrid 2022 Update für die kompakten Italiener

Fiat 500X und Tipo sind künftig auch mit einem neuen Mildhbybrid-Antrieb zu haben.



Fiat elektrifiziert seine kompakten Modelle 500X und Tipo. Beide sind künftig als Mildhybride mit 48-Volt-Technologie zu haben.

Der elektrifizierte Antriebsstrang besteht aus einem 1,5 Liter großen Vierzylinder-Benziner mit 130 PS und einem bis zu 15 kW starken Elektromotor. Er unterstützt den Verbrenner beispielsweise beim Beschleunigen. Auch beim Anfahren arbeitet der Hybrid zuerst im Elektro-Modus, mit sensiblem Fuß bis zu 3 Kilometer bei niedrigem Tempo. Das 48-Volt-System sorgt für eine Stromversorgung aller Verbraucher, auch wenn der Motor für mehr Effizienz ausgeknipst ist. 240 Newtonmeter Drehmoment werden von einem serienmäßigen 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe verwaltet.

Teure Hybride

Der Mehrpreis für den neuen Antriebsstrang ist auf den ersten Blick üppig. Der Einstieg in den Fiat Tipo City Life kostet mit dem 100 PS starken Dreizylinder-Benziner ab 22.490 Euro, der Diesel mit 130 PS startet bei 26.190 Euro. Für den Fiat Tipo Hybrid werden mindestens 28.490 Euro fällig. In diesem Preis ist neben der Mehrleistung im Vergleich zum 1.0 T aber auch das Doppelkupplungsgetriebe enthalten. Verbrauch und CO2-Emissionen sollen nach Laborwerten beim Hybrid um bis zu 11 Prozent sinken.

Die Listenpreise sind aber nur die halbe Wahrheit. Auf der Hersteller-Website wird der Fiat Tipo als kompakter Fünftürer aktuell zu Aktionspreisen ab 18.667 Euro (Hybrid ab 23.647 Euro) feilgeboten. Der Aufpreis für den Tipo Kombi beträgt 1.500 Euro. „Nach Liste“ startet er bei 23.990 Euro, mit der Preisaktion werden daraus 19.912 Euro für den Basis-Benziner.

Beim Fiat 500X kommt der Hybrid zusätzlich zum 1.0 Firefly-Benziner mit 120 PS ins Portfolio. Mit diesem Antrieb kostet das kompakte SUV-Modell ab 23.490 Euro (Online ab 19.947 Euro), als Hybrid ab 28.990 (24.062) Euro. Als Diesel wird der 500X nicht mehr angeboten.

Den Fiat 500 mit Benzinmotor, der parallel zur elektrischen Neuauflage auch weiterhin mit Blechdach und als Cabrio-Limousine angeboten wird, hat mittlerweile ein gestrafftes Motorenprogramm. Ihn gibt es nur noch mit einem 70 PS starken Mildhybrid-Dreizylinder.

Im Video: Fiat 500C Hybrid

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}