Fiat Ducato 2021 Update für den Wohnmobil-Bestseller

Der Fiat Ducato fährt mit einem neuen Cockpit und aufgefrischter Ausstattung ins Modelljahr 2021.



Seit 2006 ist die aktuelle Generation des Fiat Ducato auf dem Markt. Mit regelmäßigen Updates hält Fiat Professional, die Nutzfahrzeugmarke der Italiener, seinen Bestseller aber frisch. Mittlerweile gibt es den Ducato auch als Elektroversion.

Nicht nur Transportunternehmen und Handwerker schätzen den Ducato. Auch als Basisfahrzeug für Wohnmobile, vom Campervan / Kastenwagen bis hin zum integrierten Reisemobil mit drei Achsen, ist er begehrt. Zeitweise entfielen 85 Prozent der Wohnmobil-Zulassungen auf die Ducato-Basis.

Der wachsenden Konkurrenz in der Boom-Branche, die in Form des VW Crafter und Mercedes-Benz Sprinter antritt, stellt sich der Fiat Ducato im Modelljahr 2021 als überarbeitetes Modell. Die Änderungen betreffen vor allem den Innenraum.

Neues Cockpit

Das neue Cockpit wirkt moderner und hat mehr PKW-Charme als bisher. Hinter dem neuen Dreispeichenlenkrad blickt der Fahrer (wohl optional) auf digitale Instrumente. Das UConnect-Infotainmentsystem zeigt seine Inhalte auf einem neuen Touchscreen-Display mit bis zu zehn Zoll Bildschirmdiagonale an. Apple CarPlay und Android Auto lassen sich ohne Kabelverbindung zum Smartphone bedienen, das Navigationssystem nutzt TomTom-Technologie.

Viele Camper dürften dennoch weiterhin lieber ein Navigationsgerät nutzen, dass die teils stark wachsenden Abmessungen des Wohnmobils berücksichtigt. Der Einbau eines Nachrüst-Sets dürfte in Zukunft aber schwieriger werden. Abhilfe schafft wohl vorerst eine Saugnapf-Lösung.
Mit einer adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage samt Staufunktion, mit der das Fahrzeug anhalten und wieder anfahren kann, Spurhalteassistent und Verkehrszeichenerkennung soll ein entsprechend ausgestatteter Fiat Ducato automatisiert nach Level 2 auf der Autobahn fahren können. Die Stabilitätskontrolle wird um einen Seitenwind-Assistenten erweitert.

Motoren bis 180 PS

Fiat Ducto Wohnmobil Camping Neu 2021

Die Sitze für Fahrer und Beifahrer werden mit neuer Polsterung versehen, dazu gibt es neue Materialien und Dekore im Innenraum. Zu den neuen Extras zählen ein Luftfahrwerk mit automatischer Niveauregulierung und ein Parkassistent, der in Längs- und Querlücken zirkeln kann.
Unter der Motorhaube steht ein neuentwickelter Dieselmotor mit künftig 2,2 Litern Hubraum bereit. Die vier Leistungsstufen mit 120, 140, 160 und 180 PS entsprechen denen des bisher verwendeten 2,3-Liter-Motors. Eine Neungang-Automatik ist für alle Motorvarianten ab 140 PS gegen Aufpreis zu haben.

An der Front, je nach Ausstattung mit LED-Hauptscheinwerfern, ist der neue Jahrgang am großen Markenschriftzug zu erkennen. Wann genau der neue Fiat Ducato auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Im Laufe des Sommers sollten aber die ersten Fahrzeuge ausgeliefert werden. Als Transporter, als Campervan oder als Basisfahrzeug für Wohnmobile mit eigenem Aufbau.

Im Video: Malibu Van 640 LE auf Fiat Ducato

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (2), Bernd Conrad (1)
#}