Kia EV9 Elektro-SUV zeigt Kante

Mit einer Studie zeigt Kia vorab, wie das Elektro-Topmodell EV9 aussehen wird.



Auf der Messe LA AutoMobility in Los Angeles (Kalifornien, USA) zeigt Kis Studie eines neuen Elektro-SUV präsentieren: Den Kia EV9.

Neues Elektro-Topmodell

Die Zahl in der Modellbezeichnung verrät, dass es sich dabei um das künftige Topmodell der Elektroauto-Baureihen bei Kia handelt. Die Koreaner hatten bereits angekündigt, die Fahrzeuge mit der Bezeichnung EV durchzunummerieren. Theoretisch ist also auch ein kleines City-Car mit der Modellbezeichnung EV1 möglich.

Als erster Vertreter der breit angelegten Elektro-Offensive ist in diesem Jahr der Kia EV6 gestartet. Er basiert auf der Konzernplattform E-GMP (Electric Global Modular Platform) und zeigt die neue Designsprache der Marke, Opposites United (vereinte Gegensätze) genannt.

Während der EV6 dabei auf Rundungen setzt, zeigt das Design des Kia EV9 klare Kanten. Mit den ausgestellten Radhäusern, der breiten C-Säule und den LED-Pixeln als Scheinwerfer ähnelt das Elektro-SUV von Kia in Teilen dem künftigen Konzernbruder Hyundai Ioniq 7 .

Beide basieren auf der E-GMP-Plattform (Electric Global Modular Platform) mit 800-Volt-Technologie für schnelles Laden. Kia nennt „20 bis 30 Minuten“ für eine 80-Prozent-Ladung (ausgehend von zehn Prozent Akkufüllstand) am 350-kW-Schnelllader. Die Reichweite soll 483 Kilometer betragen und liegt damit auf dem Niveau der Hyundai-Studie (480 Kilometer).

3,10 Meter Radstand

Kia EV9 Fotos SUV

Die Karosserie des Kia EV9 ist 4,93 Meter lang, knapp über zwei Meter breit und 1,79 Meter hoch. Der Radstand beträgt 3,10 Meter, damit stehen die Achsen 20 Zentimeter weiter auseinander als beim EV6.

Alle Anzeigen im Cockpit werden auf einem 27 Zoll großen Display versammelt. Das Lenkelement (Lenkrad erscheint nicht mehr passend) lässt sich laut Kia bei Bedarf einklappen, zum Beispiel wenn das Auto im „Pause Mode“ parkt und sich Menschen in ihm aufhalten. Dann kann man auch die Sitze drehen, um sich gegenüber zu sitzen. Realitätsnäher (aber nicht unbedingt praktisch) sind die Kameras an den A-Säulen, die die Außenspiegel ersetzen.

Ein künftiges Serienmodell des Kia EV6 dürfte wohl 2023 auf den Markt kommen.

Im Video: Hyundai Ioniq 5 vs Kia EV6

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller