MWM Spartan Elektro-Kraxler

Der MW Spartan ist ein karger Geländewagen mit Elektromotor. Er kostet knapp 48.200 Euro.



Unter einem spartanischen Lebensstil versteht man umgangssprachlich den Verzicht auf Firlefanz. Entweder, weil man nicht viel hat oder weil man nicht viel braucht. Die Bedeutung der Vokabel findet sich in der Lebensweise der Einwohner von Sparta, einer antiken Stadt auf dem Gebiet des heutigen Griechenlands.

Ihre Einwohner, die Spartaner, richteten ihre Lebensweise ausschließlich auf militärische Ziele aus. Diese Konzentration auf ein Ziel bringt uns jetzt zu einem Auto. Das hat zwar mit militärischen Zwecken nicht viel am Hut, möchte aber ganz unaufgeregt als Nutzfahrzeug gelten. Ohne Schnickschnack. Aber mit Elektroantrieb. Die Rede ist vom Geländewagen Spartan des tschechischen Herstellers MW Motors, einem Umbau des russischen UAZ Hunter.

Elektromotor mit 120 kW

Unter dem rustikalen Blechkleid des Spartan steckt ein permanenterregter Synchronmotor, der maximal 120 kW (163 PS) leistet und ein Drehmoment von 600 Newtonmetern produziert. Seine Kraft wird bei Bedarf an alle vier Räder übertragen.

Der Strom wird in einem 62,16 kWh großen Akku gespeichert. Auf ebener Strecke soll eine Reichweite von bis zu 262 Kilometern möglich sein. Den Verbrauch gibt der Hersteller mit 25,4 kWh je 100 Kilometer an. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei theoretischen 155 km/h, soll aber bei 130 km/h begrenzt sein. Knapp unter zwei Tonnen ist der MWM Spartan schwer, seine Anhängelast beträgt 2.500 Kilogramm. Mit einer Länge von 4,05 Metern liegt er auf dem Niveau moderner Kleinwagen, ist aber 2,06 Meter breit und 1,95 Meter hoch.

Ein Händler- oder Servicenetz gibt es aktuell nicht. Dennoch kann man den Spartan direkt beim Hersteller kaufen. Es werden Rechts- und Linkslenker angeboten. Der Grundpreis liegt bei 40.489 Euro ohne Mehrwertsteuer, bei uns wäre er also mindestens 48.181,91 Euro teuer. Die Umweltprämie kann man nicht abziehen, da Hersteller und Modell nicht in der Liste der förderfähigen Fahrzeuge des Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) auftauchen.

Der Konfigurator von MW Motors listet als Sonderausstattung beispielsweise eine Anti- Korrossions-Behandlung für 490 Euro auf und ein Expeditionspaket mit Leiter samt Dachgalerie und verstärktem Stoßfänge vorne für 990 Euro auf. Wer es ganz „spartanisch“ mag, kann den Offroader dann auch in der Lackfarbe „Military Khaki“ bestellen. MW Motors hat zuvor Elektro-Coupés im Vintage-Stil gezeigt. Angaben über Produktionsmengen machte das Unternehmen bisher nicht.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}