Kia Sportage Hybrid Hybrid ohne Stecker und Förderung

Der neue Kia Sportage Hybrid mit 230 PS kostet ab 38.450 Euro. Erster Fahrbericht mit Video-Review.



Kia erweitert sein Modellprogramm beim Sportage und rüstet sich damit für das mutmaßliche Ende der Förderung von Plug-in Hybriden. Ab sofort ist das kompakte SUV auch als Vollhybrid, also mit kleinerer Batterie und ohne externe Lademöglichkeit, bestellbar.

Der Blick zum technisch eng verwandten Konzernbruder Hyundai Tucson zeigt, dass ein Hybridmodell mehr ist als nur ein kleines Nischenangebot. Immerhin 16 Prozent der Tucson-Kunden wählten zuletzt diese Variante. Ohne staatlichen Zuschuss beim Kaufpreis dürfte sich dieser Anteil 2023 erhöhen.

Der Sportage Hybrid im Video

AUTONOTIZEN konnte den Kia Sportage Hybrid bereits zur Probe fahren. Der elektrifizierte Antrieb hat eine Systemleistung von 169 kW / 230 PS. Sie wird vom bekannten 1.6 T-GDI-Benziner mit 132 kW / 180 PS und einem Elektromotor erbracht, der im Vergleich zum weiterhin angebotenen Plug-in Hybrid (265 PS Systemleistung) etwas schwächer ausfällt. Er ist im Getriebegehäuse integriert und leistet maximal 44 kW (60 PS). Das Systemdrehmoment beträgt 350 Newtonmeter, es liegt damit auf dem Niveau des PHEV. Für die Kraftübertragung ist eine Sechsstufen-Wandlerautomatik zuständig. Das Getriebe erledigt seine Aufgaben ordentlich und hält stets die passende Zahnradpaarung bereit.

Die 1,49 kWh große Batterie erlaubt immerhin lokal emissionsfreies, weil elektrisches, Fahren durch das Wohngebiet, bevor der Verbrenner ohne großes Getöse mit dazukommt. Der Hyundai Tucson Hybrid hat im Alltagstest 6,4 Liter je 100 Kilometer konsumiert. Dieser Wert dürfte auch mit dem Kia Sportage Hybrid erreichbar sein, wenngleich er noch nicht für einen längeren Test zur Verfügung stand.

Er kostet ab 38.450 Euro

Der neue Kia Sportage Hybrid ist in den drei Ausstattungslinien Vision, Spirit und GT-Line lieferbar. Die Preisliste beginnt für die Ausführung mit Frontantrieb beginnt bei 38.450 Euro. Auch ein Allradmodell ist lieferbar, hier starten die Tarife bei 40.450 Euro.

Zum Preisvergleich mit den anderen Motorvarianten stellt sich der Kia Sportage Hybrid GT-Line für 47.750 Euro inklusive Allradantrieb. Er ist 1.800 Euro teurer als der 1.6 T-GDI 48V-Milhybrid mit 180 PS, Allrad und Doppelkupplungsgetriebe. Sollte auch der Sportage als Mildhybrid, wie der Tucson im Test, zwei Liter mehr verbrauchen als der Hybrid, dann ist dieser rein rechnerisch erst nach 45.000 Kilometern günstiger (bei optimistisch angenommenen zwei Euro pro Liter). Dabei sollte man aber bedenken, dass sich die 230-PS-Version souveräner fahren lässt, der Aufpreis ist also auch daruch gerechtfertigt.

Preis-Vergleich mit dem Hyundai Tucson

Kia Sportage Hybrid Fahrbericht Preis Video Review Modelljahr 2023

Der Kia Sportage Plug-in Hybrid kostet als GT-Line ab 50.290 Euro. Bei einer Zulassung nach dem 31. Dezember 2022, wenn nach derzeitigem Stand die Förderung in Höhe von 7.177,50 Euro wegfällt, ist er also 2.540 Euro teurer als der Hybrid. Wer fleißig und günstig zuhause Strom in den 13,8-kWh-Akku lädt, fährt das wieder herein.

Im Vergleich mit dem Hyundai Tucson ist der Sportage leicht teurer. Der Tucson Hybrid N Line als Allrad-Hybrid kostet 44.550 Euro, also 2.200 Euro weniger. Bei ihm sind aber Lederbezüge und Sitzlüftung aufpreispflichtig, beides ist bei Kia in der GT-Line Serie. Mit diesem Paket verringert sich der Preisvorteil des Hyundai auf 1.100 Euro.

Fazit

Kia Sportage Hybrid Fahrbericht Preis Video Review Modelljahr 2023

Der Kia Sportage Hybrid wurde seit dem Start der aktuellen Modellgeneration bereits in anderen europäischen Ländern angeboten. Der deutsche Importeur reagiert mit seiner Einführung auf das bevorstehende Aus für die Förderung von Plug-in Hybriden. Privatkunden, die nicht vom Vorteil des PHEV bei der Versteuerung eines Firmenwagens profitieren, bekommen mit dem Hybridmodell einen ausgewogenen und sparsamen Antrieb im Kompakt-SUV.

Technische Daten

Kia Sportage Hybrid AWD

Antrieb Allradantrieb
Hubraum 1.598 ccm
Anzahl und Bauform Zylinder 4 in Reihe
Maximale Leistung kW / PS 132 kW / 180 PS bei 5.500 U/min
Max. Drehmoment 265 Nm bei 1.500 - 4.500 U/min
Getriebe Sechsgang-Automatik
Elektromotor: Maximale Leistung kW 44 kW (60 PS)
Systemleistung: kW / PS 169 kW / 230 PS, 350 Nm
Batterie 1,49 kWh
Norm-Verbrauch auf 100km 6,6 Liter
Leergewicht 1.715 - 1.823 kg
Anhängelast (gebremst) 1.650 kg
Länge / Breite / Höhe 4.515 / 1.865 / 1.650 mm
Grundpreis 40.450 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
#}