Porsche Panamera Connectivity Am Start für die nächsten 70 Jahre

Infotainment und Connectivity im Porsche Panamera E-Hybrid.

Porsche wird 70 Jahre alt. Das sollte jeder, der sich ansatzweise für das Thema Auto interessiert, an der Vielzahl von Rückblicken und Veranstaltungen mitbekommen haben. Was 1948 mit einem ersten Sportwagen begann, ist auch heute noch Heimat für Zweitürer mit enormem Fahrspaß. Porsche ist mittlerweile aber auch eine erfolgreiche Marke für SUV (Cayenne, Macan) und den großen Panamera, den es als Fließheck und mit längerem Dachaufbau namens Sport Turismo gibt.

Wo geht die Reise in den nächsten 70 Jahren hin? Auf jeden Fall in Richtung Elektromobilität und Digitalisierung. Als Wegweiser dient der Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid, ausgestattet mit Porsche Connect. Die größtenteils digitalen Armaturen hinter dem Lenkrad und das zentrale 12-Zol-Display mit Touchscreen in der Mitte des Cockpits sind das Interface zwischen Auto und Fahrer.

Porsche Panamera E-Hybrid Infotainment Conectivity 2018

Hier versteckt sich nicht nur das präzise und schnell arbeitende Navigationssystem, ein konfigurierbarer Home-Bildschirm und eine Audioanlage mit 10 GB-Musikfestplatte. Mit Porsche Connect ist der Panamera zudem online. Parkplatzinformationen, Tankstellensuche mit Spritpreisen und die Navigation zur Ladesäule am Zielort lassen sich ebenso verwalten wie Informationen zum Wetter.

Außerdem schließt das System auch andere Verkehrsmittel mit ein, Informationen über Zug- und Flugverbindungen lassen sich ebenfalls aus dem Netz saugen. Dazu gibt es eine Smartphone-Integration mit Apple CarPlay. Android Auto unterstützt Porsche aber nach wie vor nicht. Was gab es denn da einmal für Ärger mit Google?
Wie sich das umfangreiche Infotainment- und Connectivity-Angebot im Porsche Panamera Turbo S E-Hybrid vom Fahrerplatz aus bedienen lässt, seht Ihr im Video zu diesem Beitrag.

Porsche Panamera E-Hybrid Infotainment Conectivity 2018

Für einen ausführlichen Fahrbericht war im Rahmen des ersten Kennenlernens mit dem großen, elektrifizierten Wagen leider nicht genug Zeit. Das wird aber hoffentlich bald einmal nachgeholt.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Daniel Straten (2), Bernd Conrad (7)