Hyundai Tucson 2018 Facelift Flatscreen statt Röhre

Hyundai frischt den Tucson sanft auf. Vorstellung des neuen Modells.

Auf der New York International Auto Show wird, wie auf jeder Automesse dieser Tage, wieder ein großer SUV-Gottesdienst gefeiert. Vor allem im Kompakt-SUV-Segment, das auch in den USA sehr beliebt ist, gibt es wichtige Neuigkeiten.

Hyundai Tucson 2018 Facelift Infos Fotos

Der Toyota RAV4 und der Subaru Forester feiern als komplett neue Modellgenerationen Premiere. Auch Hyundai zeigt Neues zum Tucson. Die aktuelle Modellgeneration ist seit 2015 auf dem Markt, also ist es Zeit für das übliche Facelift.

Das wirkt den ersten Fotos nach zu urteilen gut gelungen. Die Frontpartie zeigt sich mit einem leicht geänderten Kühlergrill zwischen den Voll-LED-Scheinwerfern und mehr horizontalen Linien im Stoßfänger geschickt modernisiert.

Am Heck gibt es deutliche Änderungen, auch wenn diese erst auf den zweiten Bick sichtbar werden. Die neue, geradere Form der Rückleuchten erfordert eine neue Heckklappe. In ihr wandern die Rückstrahler nach oben und die Kennzeichenmulde wird breiter. Auch das fördert die optische Präsenz des Hyundai Tucson auf der Straße.

Das Cockpit verabschiedet sich von der Schrankwandromantik vergangener Tage, auch im Tucson setzt Hyundai nun das Display freistehend auf das flachere Armaturenbrett.

Hyundai Tucson 2018 Facelift Infos Fotos

Neue Fahrerassistenten für die Überwachung von Tempolimits und der Aufmerksamkeit des Piloten, eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Abstandsradar sowie eine Rundumsicht-Kamera sind für den Hyundai Tucson neu im Programm. Krell steuert das optionale Soundsystem bei.
Unter der Haube arbeiten weiterhin die bekannten Benziner: 1,6 Liter-Sauger mit 132 PS, Schaltgetriebe und Frontantrieb sowie ein gleich großer Turbomotor mit 177 PS, den es optional auch mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe gibt.

Hyundai Tucson 2018 Facelift Infos Fotos

Der 1,6 Liter Diesel ist ein neuer Motor, der auch für den Kia Ceed angekündigt ist. Ihn wird es mit 115 und 133 PS geben, jeweils handgeschaltet und mit angetriebenen Vorderrädern. Der 2,0 Liter-Diesel leistet künftig 186 PS, hat wie bisher immer Allrad aber künftig alternativ zum Sechsgang-Schaltgetriebe eine neue Achtgangautomatik an Bord.

Preise des neuen Modells nennt Hyundai noch nicht, die aktuelle Version des Hyundai Tucson kostet ab 22.840 Euro. Das Facelift kommt im Sommer 2018 auf den deutschen Markt.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller