Subaru BRZ Nachfolger 2021 Der BRZ kommt. Aber nicht zu uns.

Die Fangemeinde ist zwar fein, aber (zu) klein. Der neue Subaru BRZ wird nicht mehr in Europa angeboten.



Im Sommer ist die Produktion des Subaru BRZ ausgelaufen. Jetzt hat Subaru auf der Facebook-Seite der amerikanischen Vertriebsniederlassung den Nachfolger angekündigt, zeigt ein erstes Teaserbild. Mehr als die Felge des linken Vorderrads vor einem Luftauslass im Kotflügel ist nicht zu sehen.

Ein Bild des neuen BRZ bei Instagram

Ein getarntes Exemplar des neuen Subaru BRZ wurde der Veranstaltung „SubieFest“ einigen Teilnehmern präsentiert. Natürlich nicht ohne ein Foto, dass es auf Instagram geschafft hat. Das vom User „subarudwayne“ veröffentliche Bild zeigt ein evolutionäres Design des kleinen Sportcoupés.
Das nährt die Gerüchte, dass der Nachfolger, den Subaru wieder zusammen mit Toyota entwickelt, auf einer weiterentwickelten Plattform des seit 2012 gebauten Modells steht. Abmessungen und Proportionen scheinen sich kaum zu ändern.

Über den Antrieb des neuen Subaru BRZ und des Toyota-GT86-Nachfolgers gibt es noch keine Informationen. Medienberichten zufolge soll weiterhin ein Sauger zum Einsatz kommen: Ein 2,4 Liter großer Boxermotor von Subaru mit circa 220 PS. Andere Quellen setzen auf eine aufgeladene Variante dieses Motors, die mit rund 260 PS im aktuellen Subaru Legacy für den US-Markt eingesetzt wird.

Egal, welcher Antrieb in den neuen Subaru BRZ einziehen wird. Hoffnungen auf einen Marktstart der neuen Modellgeneration in Europa können sich Fans der Marke leider nicht machen. Subaru wird das Modell nicht mehr weiter anbieten, aktuell wird der Subaru BRZ in der Final Edition abverkauft (zu der es natürlich ein Video von AUTONOTIZEN geben wird!).

BRZ, GT86 und GR Supra: Die Zulassungen

Subaru BRZ Nachfolger 2021

Im Jahr 2019 wurden gerade einmal 176 Subaru BRZ in Deutschland zugelassen, in den Monaten Januar bis August 2020 waren es 87 Exemplare. Der Toyota GT86 ist kaum populärer: In den ersten acht Monaten 2020 wurde er 141-mal neu zugelassen.

Ob Toyota potenzielle Käufer in Zukunft auf den GR Supra 2.0 mit Vierzylindermotor umlenken will? Der Sportwagen, der sich die Basis mit dem BMW Z4 teilt, könnte einen Anschub gebrauchen. Aller Euphorie zum Trotz wurden 2020 (Januar bis August) nur 192 GR Supra abgesetzt. Zum Vergleich: Der BMW Z4 verzeichnete 3.253 Neuzulassungen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller, Screenshot Instagram (1)