Wey Coffee 01 Neue Premium-Marke am Start

Der Coffee 01 ist das Topmodell der chinesischen Marke Wey. Erster Check mit Sitzprobe, auch als Video.



Der chinesische Autokonzern Great Wall Motors schlägt zum Start in Europa doppelt auf. Neben der auf Elektroautos für ein junges Publikum ausgerichteten Marke Ora werden auch die Kunden etablierter Premiummarken ins Visier genommen. Die erst 2016 gegründete Marke Wey, benannt nach dem Firmengrüner Jack Wey, bringt im kommenden Jahr elektrifizierte SUV bei uns auf den Markt.

Das Topmodell, der Wey Coffee 01, stand zum ersten Kennenlernen hinter verschlossenen Türen bereit. Probefahrten waren also noch nicht möglich, wohl aber eine ausführliche Sitzprobe.

Der Wey Coffee 01 im Video

Mit einer Länge von 4,81 Metern, einer Breite von 1,96 Metern und einer Höhe von 1,69 Metern gehört der Wey Coffee 01 klar zur SUV-Oberklasse. Die 21 Zoll großen Leichtmetallfelgen kaschieren auf den Fotos wie Größe des Autos.

Das Design wirkt selbstbewusst und stilsicher. Das Logo der Marke Wey ist die Fahnenstange vor dem Baoding Museum stilisiert. Die 9-Millionen-Stadt südwestlich von Peking ist die Heimat von Great Wall Motors.

Der hochkant angeordnete Quader zieht sich als Designelement durch viele Details des Autos. Den verchromten Einlagen im mächtigen Kühlergrill etwa, den hochkant angeordneten Lichtelementen in Scheinwerfern und Rückleuchten sowie der dritten Bremsleuchte im Dachspoiler.

Umfangreiche Fahrassistenz

In der Frontschürze ist ein Lidar-Sensor für automatisierte Fahrfunktionen versteckt. Außerdem sorgen 12 Ultraschallwellen- und fünf Radarsensoren sowie fünf Kameras für die Orientierung der Fahrzeugsoftware. Autonomes Fahren nach Level 2+ soll möglich sein. Dazu zählt auch der Rückfahrassistent, der das Auto 50 Meter weit selbsttätig zurückfahren lassen kann. Dieses System ist auch bei BMW zu haben. Die KI-gestützte Software, die Fahrzeuginformationen und Infotainment steuert, soll over-the-air aktualisierbar sein.

Als Mensch interagiert man über große Displays und Touchscreens mit dem Wey Coffee 01. Ein 7,5 Zoll großes Head-up Display mit Augmented-Reality-Inhalten spiegelt seine Inhalte direkt auf die Windschutzscheibe. Hinter dem Zweispeichenlenkrad versammeln sich die fahrrelevanten Informationen auf einem 9,2 Zoll großen Display.

Direkt in der Sichtachse des Fahrers thront weiter rechts ein mächtiger Bildschirm mit einer Diagonale von 14,5 Zoll. Im Vorserienauto zeigte der Touchscreen schnelle Reaktionszeiten und eine hohe Auflösung. Der Funktionsumfang entsprach noch nicht dem Serienstand, womit hier noch ein abschließendes Urteil möglich ist.

Genug Displays? „Nein“, dachten sie wohl in Baoding. Auf der hohen Mittelkonsole wartet ein 9-Zoll-Touchscreen auf Befehle zur Steuerung der Klimaautomatik. Generelle Bedienschritte wie die Änderung von Temperatur oder Gebläsestärke lassen sich mit zwei Fingern und haptischen Feedback auch ohne Blick auf den Monitor steuern. Das gelingt nach einiger Eingewöhnung ganz gut.

Viel Platz im Innenraum

Wey Coffee 01 Premium Hybrid SUV China IAA 2021

Großes Lob verdienen die Sitze mit ausziehbarer Oberschenkelauflage und tollem Komfort. Auch im Fond reist man auf den äußeren Plätzen sehr komfortabel. Der Mittelplatz ist aber etwas schmal geraten. Isofix-Bügel zur Arretierung von Kindersitzen liegen gut erreichbar hinter Klappen in der Rücksitzbank. Alle Materialien im Innenraum des Wey Coffee 01 sind tierfrei, also vegan. Lederbezüge soll es auch gegen Aufpreis nicht geben.

Das großzügige Platzangebot für Fahrer und Passagiere geht wohl zu Lasten des Kofferraums. Er wirkt nicht sonderlich groß. Unter dem doppelten Ladeboden ist nur Platz für kleine Ablagefächer, und das aus einem guten Grund. Und damit kommen wir zum Antrieb.

Plug-in Hybrid mit 476 PS

Wey Coffee 01 Premium Hybrid SUV China IAA 2021

Hier im Heck steckt ein Elektromotor mit 135 kW (184 PS) maximaler Leistung, der die Hinterachse antreibt. Im elektrischen Fahrmodus ist das SUV also, wie viele Elektroautos auch, mit Heckantrieb unterwegs. Bis zu 135 km/h sollen so möglich sein.

Energie zieht der Wey Coffee 01 aus einer 41,8 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie im Fahrzeugboden. Dieser ungewohnt große Akku sorgt für eine elektrische Reichweite von 150 Kilometern nach WLTP-Norm. Damit übertrifft der Chinese viele Konkurrenten bei weitem. So wird der Plug-in Hybrid nicht nur zum Alibiauto und Steuersparmodell, sondern fährt tatsächlich die meisten Alltagsstrecken elektrisch.

Unter der Motorhaube vorne steckt neben einem zweiten Elektromotor, der bis zu 110 kW (150 PS) stark ist, ein Vierzylinder-Turbobenziner mit zwei Litern Hubraum. Der nach dem Miller-Kreisprozess arbeitende Verbrenner leistet 150 kW / 204 PS. Die Systemleistung des Maschinentrios gipfelt in Porsche-Taycan-Regionen: 350 kW / 476 PS und ein Drehmoment von 847 Newtonmetern sind möglich.

So soll der immerhin 2,2 Tonnen schwere Wey Coffee 01 in fünf Sekunden auf 100 km/h beschleunigen können, die Höchstgeschwindigkeit wird mit 235 km/h angegeben. Ein 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe kümmert sich um die Kraftübertragung. Das Fahrwerk passt die Dämpferabstimmung kontinuierlich an, außerdem kann der Fahrer zwischen einen Komfortmodus und einer sportlichen Abstimmung umschalten.

Preise ab 50.000 Euro

Wey Coffee 01 Premium Hybrid SUV China IAA 2021

Drei Ausstattungslinien sind für Deutschland geplant. Neben einem gut ausgestatteten Basismodell sollen eine Luxusvariante sowie ein sportlich auftretendes GT-Modell in der Preisliste stehen. Die finalen Tarife sind noch nicht festgezurrt. Bei etwa 50.000 Euro soll es losgehen.
Neben dem Coffee 01 soll auch ein kleineres Modell auf gleicher Plattform angeboten werden. Der Coffee 02 genannte Bruder wird kürzer und mit einer 35-kWh-Batterie ausgestattet.

Ab Ende 2021 soll man den Wey Coffee 01 vorbestellen können, im ersten Halbjahr 2022 werden die ersten Autos ausgeliefert. In München soll im kommenden Jahr ein „Markenerlebniszentrum“ entstehen. Der Vertrieb erfolgt über ein Händlernetz, das in Kürze aufgebaut werden soll.

Erstes Fazit

Wey Coffee 01 Premium Hybrid SUV China IAA 2021

In China ist die Marke Wey erfolgreich gestartet, jetzt soll sie auch bei uns Premiumkunden ködern. Der Coffee 01 macht einen hochwertigen und guten Eindruck, vor allem das Platzangebot gefällt. Wir sind neugierig, wie sich der starke Hybrid fährt und ob er das Reichweitenversprechen einlösen kann.

Technische Daten

Wey Coffee 01

Hubraum 2,0 Liter
Anzahl und Bauform Zylinder 4 in Reihe
Maximale Leistung kW / PS 150 kW / 204 PS
Getriebe 9-Gang-Doppelkupplungsgetriebe
Elektromotor vorn: Maximale Leistung kW 110 kW (150 PS)
Elektromotor hinten: Maximale Leistung kW 135 kW (184 PS)
Systemleistung: kW / PS 350 kW / 476 PS, 847 Nm
Batterie 41,8 kWh Lithium-Ionen
Beschleuningung 0-100 km/h 5,0 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit elektrisch 135 km/h
Höchstgeschwindigkeit 235 km/h
Leergewicht 2,2 Tonnen
Länge / Breite / Höhe 4,81 Meter / 1,96 Meter / 1,69 Meter
Grundpreis ca. 50.000 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Andreas Hof, Bernd Conrad