Renault Kangoo E-Tech Electric Erste Fahrt im Elektro-Kangoo

Der neue Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric im ersten Fahrbericht mit Video-Review.



Kleine Transporter für den Lieferverkehr im urbanen Raum eignen sich hervorragend für den lokal emissionsfreien Betrieb mit Elektromotoren. Das weiß auch der Autohersteller Renault. Dort hat man mit beidem viel Erfahrung. Seit 1997 bauen die Franzosen den Kangoo, der als Platzhirsch in der Klasse der kompakten Kastenwagen und Hochdachkombis gilt. Über 4,3 Millionen Exemplare sind seitdem verkauft worden, etwa 75.000 davon auch als Elektroauto.

Der Elektro-Kangoo im Video

Die dritte Modellgeneration des Kangoo ist seit 2021 auf dem Markt. Jetzt kommt auch sie, zusätzlich zu den Verbrennern als Benziner und Diesel, mit Elektroantrieb auf den Markt. Den ersten Schritt macht die Nutzfahrzeugversion, Kangoo Rapid genannt. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Antrieb deutlich erstarkt. 90 kW (122 PS) maximale Leistung erwirtschaftet der Elektromotor, der zusammen mit dem Getriebe und dem Differenzial in einem Gehäuse steckt. 245 Newtonmeter maximales Drehmoment werden in Richtung Vorderräder geschickt.

Auch die Speicherkapazität des Akkus liegt höher. 44 kWh stehen nutzbar zur Verfügung. Nach WLTP-Norm soll das für 287 Kilometer Reichweite genügen, im reinen Stadtzyklus sind theoretisch 350 Kilometer möglich.

Start zur Probefahrt

Die letztgenannten Angaben klärt ein späterer Test, Antriebsleistung und Fahrverhalten können mit einer ausgiebigen Probefahrt erfahren werden. Dafür steht der Kastenwagen mit 150 Kilogramm Zuladung bereit. Sie soll nicht nur dem bauartbedingt straffen Fahrwerk (das hohe Nutzlasten bis zu 526 Kilogramm bei der kurzen Karosserievarianten schultern muss) entgegenwirken, sondern auch einen realitätsnahen Eindruck von Wendigkeit und Lenkgefühl vermitteln.

Im bekannten Kangoo-Cockpit sitzt man bequem und mit guter Übersicht. Optional hilft dabei eine Kamera mit Display anstelle eines Innenspiegels. Damit kann man den 4,48 Meter langen Kastenwagen zentimetergenau rangieren. Der große Bildschirm ist ergonomisch sinnvoll, wirkt aber wie eine After-Market-Lösung.

Der Elektromotor sorgt für ausreichend fidelen Vortrieb. Auf der Stadtautobahn kann der Franzose bis zu 132 km/h schnell werden. Im Eco-Modus, bei dem die Motorleistung für mehr Effizienz auf 56 kW / 75 PS sinkt, schafft er noch 110 km/h. Wird dringend mehr Leistung benötigt, beispielweise bei einem Überholvorgang, kann man den Eco-Modus über den „Kick-Down“ im Fahrpedal verlassen.

Der große Wählhebel in der Mittelkonsole lässt sich auf eine zweite Ebene schieben, um die Rekuperation von Energie zu steuern. In drei Stufen kann man die Rückgewinnung steuern. Ein „One-Pedal-Drive“ ist damit nicht möglich, um Anhalten muss das Bremspedal betätigt werden. Einen Durchschnittsverbrauch von etwas über 20 kWh je 100 Kilometer zeigt der Bordcomputer am Ende der Testfahrten über französische Landstraßen und durch Ortschaften an. Damit sind rein rechnerisch knapp 220 Kilometer möglich.

Wärmepumpe als Option

Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric Test Fahrbericht Video Review 2022

Dann muss man den Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric, so der volle Name, über den Stecker hinter dem vorderen Markenlogo ans Kabel legen. Ein 11 kW-Lader ist serienmäßig, mit dem man den Akku in 2:40 Stunden von 15 auf 80 Prozent Ladezustand füllen können soll. Gegen Aufpreis (je nach Ausstattungslinie ab 1.250 Euro netto) baut Renault einen 22-kW-Lader ein. Er bringr eine Flüssigkeitskühlung für den Akku mit. Außerdem ist er die Voraussetzung für ein weiteres Extra. 1.500 Euro kostet die Klimaautomatik mit Wärmepumpe. Letztere sorgt für mehr Reichweite bei kalten Temperaturen.

Sind Sie, liebe Leserin oder lieber Leser, bis hierhin mitgekommen? Dann kann es ja weitergehen, hinein in den Ladedschungel. Denn auch ein DC-Lader für Gleichstrom steht in der Aufpreisliste. Auch für ihn ist das 22-kW-Gerät Voraussetzung, dann müssen nochmal 1.000 Euro mehr investiert werden. 80 kW Leistung verspricht Renault dann für den Stopp am Schnelllader. Anders ausgedrückt: Nach 30 Minuten soll wieder Strom für einen Radius von 170 Kilometern in der Batterie stecken.

Sesam, öffne dich!

Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric Test Fahrbericht Video Review 2022

Reden wir weiter über das Laden, kümmern uns aber um die Kastenwagen-Kompetenz des Kangoo. Für einen Aufpreis von 1.000 Euro verzichtet er mit „Open Sesame“ auf die B-Säule. Die breite Öffnung von Schiebe- und Beifahrertür erleichtert mit dem nach unten geklappten Sitz nicht nur das Beladen, sondern bietet auch neue Möglichkeiten für branchenspezifische Innenausstattungen.

Dieses Ausstattungselement behält Renault für sich, die weitestgehend baugleichen Schwestermodelle Nissan Townstar und Mercedes-Benz Citan gibt es stets mit B-Säule auf der rechten Seite.

Das kostet der elektrische Kangoo

Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric Test Fahrbericht Video Review 2022

Der Elektro-Kastenwagen startet bei 33.990 Euro (netto, mit Mehrwertsteuer sind es 40.448 Euro), damit liegt er 5.000 Euro über dem Citroën e-Berlingo. Mit vielerlei Optionen lässt sich der Kangoo den individuellen Bedürfnissen anpassen, die längere Karosserievariante mit mehr Laderaum kostet 1.400 Euro mehr.

Fazit

Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric Test Fahrbericht Video Review 2022

Der elektrische Kangoo hat mit dem Modellwechsel an Leistung, Batteriekapazität und damit an Reichweite zugelegt. Hinter dem modernen Cockpit sitzt man bequem und kann auch längere Touren entspannt absolvieren. Wie sich der 90 kW starke Elektroantrieb mit Kind und Kegel an Bord der PKW-Version schlägt, wird sich erst in naher Zukunft zeigen. Denn aktuell ist der Kangoo E-Tech Electric nur als Nutzfahrzeug zu bestellen.

Technische Daten

Renault Kangoo Rapid E-Tech Electric L1

Antrieb Frontantrieb
Getriebe Eingang-Reduktionsgetriebe
Elektromotor: Maximale Leistung kW 90 kW (122 PS)
Elektromotor: Nennleistung KW 245 Nm
Batterie 44 kWh, Lithium-Ionen
Maximale Ladeleistung Gleichstrom (DC) 80 kW (optional)
Maximale Ladeleistung Wechselstrom (AC) 11 kW (Serie) / 22 kW (optional)
Beschleuningung 0-100 km/h 11,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 135 km/h (im Eco-Modus 110 km/h)
Norm-Verbrauch kWh / 100 km 17,1 - 18,6 kWh
Realer Verbrauch im Testzeitraum kWh/100 km 20,2 kWh (lt. Bordcomputer)
Leergewicht 1.694 - 1.754 kg
Anhängelast (gebremst) 1.500 kg
Länge / Breite / Höhe 4.486 / 1.919 / 1.864 mm
Grundpreis 33.990 Euro
Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Matthias Gill, Bernd Conrad
#}