Maserati Levante Modelljahr 2018 Mehr SUV-Auswahl

Maserati erweitert das Modellangebot für den Levante.



Wie schon bei den Limousinen Quattroporte und Ghibli sortiert Maserati jetzt auch das Modellprogramm beim SUV Levante um: Über dem Basismodell gibt es künftig die Ausstattungsversionen Gransport und Granlusso.

Maserati Levante Modelljahr 2018 Preise Motoren

Der Levante Granlusso (Lusso ist italienisch für Luxus) stellt die edlere, noblere Alternative dar, der Gransport kehrt die dynamische Seite in den Vordergrund. Der Zuschlag für die beiden preisgleichen Pakete beträgt je nach Motorisierung zwischen 9.040 Euro beim Levante S und 10.100 Euro beim Levante Diesel mit 275 PS und beim neuen Basis-Benziner.

Dabei handelt es sich um einen doppelt aufgeladenen Dreiliter-V6 mit 350 PS. Damit kostet der Maserati Levante ab 76.000 Euro. Der günstigste Levante ist weiterhin der Selbstzünder für 71.200 Euro, während das 430 PS starke S-Modell ab 89.330 Euro in der Preisliste steht. Das Motorenangebot des Levante entspricht damit dem der Limousine Maseratio Ghibli, wobei beim SUV der Allradantrieb stets serienmäßig ist.

Neu ist eine elektronisch gesteuerte Lenkung statt dem bisher verwendeten hydraulischen Bauteil. Damit können auch neue Assistenzsysteme einziehen: Optional lässt sich der Maserati Levante künftig mit einem Autobahnassistenten – eine Kombination aus der adaptiven Geschwindigkeitsregelanlage mit Spurhalteassistent – ausrüsten. Auch Verkehrszeichenerkennung und ein Toter-Winkel-Assistent sind im Rahmen des Assistenzpaketes zu haben.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}