Opel Vivaro-e 2020 Elektrischer Transporter

Opel stellt den elektrischen Vivaro-e vor. Auch ein Zafira Life mit Elektroantrieb wird folgen.



„Les Allemands“ dürfen als erste raus. Die PSA-Tochter Opel zeigt den neuen Vivaro-e und damit die erste Variation des elektrischen Transporters. Citroen (Jumpy) und Peugeot (Expert) folgen nach. Außerdem wird Kooperationspartner Toyota den Proace auch als Elektroversion zu den Händlern bringen.

Wie die Verbrenner-Brüder wird es den Opel Vivaro-e in drei verschiedenen Karosserielängen geben: Das Modell S (Small) ist 4,60 Meter lang, darüber rangieren M (Medium) mit 4,95 Metern und L (Large) mit 5,30 Metern von Stoßfänger zu Stoßfänger. Das Ladevolumen der L-Karosserie beträgt maximal 6,6 Kubikmeter.

Zwei Batteriegrößen zur Wahl

Die maximale Zuladung soll nur leicht sinken. Während der Vivaro S mit zwei Liter großem Dieselmotor 1.405 Kilogramm schleppen kann, sind es bei der Elektro-Version immerhin noch 1.275 Kilogramm.

Zwei Batteriegrößen werden angeboten, die Energiespeicher liegen im Fahrzeugboden. Mit dem 50 kWh großen Akku, der aus 18 Modulen zusammengesetzt ist, sollen bis zu 230 Kilometer Reichweite nach WLTP-Norm möglich sein. Mit der 75 kWh großen Batterie (27 Module) kann der Opel Vivaro-e laut Hersteller bis zu 330 Kilometer weit fahren. Damit sind beide mehr als nur eine Notlösung für kurze Pendelrouten.

An einer Schnellladesäule mit Gleichstrom soll der Opel Vivaro-e mit bis zu 100 kW geladen werden können, womit man für 80 Prozent Ladezustand mit der kleineren Batterie eine halbe Stunde dort parken muss, mit dem 75 kWh-Akku circa 45 Minuten.

Der Elektromotor ist u.a. aus den PSA-Modellen Peugeot e-208 und Opel Corsa-e bekannt. Er leistet maximal 100 kW (136 PS) und bietet ein Drehmoment von 260 Nm. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 130 km/h abgeregelt. Der Onboard-Lader zieht Wechselstrom mit maximal 7,4 kW Ladeleistung, optional kann man ein Modul für dreiphasiges Laden mit 11 kW (Drehstrom) konfigurieren.

2021 folgt der Opel Combo-e

Opel Vivaro-e 2020 Marktstart Elektro Transporter

Im Laufe des Jahres 2020 soll der Opel Vivaro-e bestellbar sein, Preise werden aktuell noch nicht kommuniziert. 2021 folgt der kleinere Hochdachkombi Opel Combo-e, auch mit ihm die entsprechenden Brüder von Citroen (Berlingo), Peugeot (Partner / Rifter) und Toyota (Proace City). Auch die PKW-Variante Opel Zafira Life wird mit dem im Vivaro-e vorgestellten Elektroantrieb verfügbar sein.

Interessant wird die Kombination des Elektroantriebs mit 75 kWh-Batterie in Campervans wie dem Citroen Spacetourer von Pössl.

Der 100 kW-Motor im Video: Peugeot e-2008

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller