VW Golf 9 Er nächste Golf fährt elektrisch

Der VW Golf bekommt einen Nachfolger, der dann ID.Golf heißen soll.



Der VW Golf bekommt einen Nachfolger. Nachdem eine neunte Generation des ewigen Bestsellers in letzter Zeit, zumindest öffentlich, in Frage stand, hat Volkswagen-Chef Thomas Schäfer jetzt gegenüber der britischen Zeitschrift „Autocar“ die Neuauflage bestätigt.

Der Manager wird wie folgt zitiert: „Wir haben ikonische Markennamen wie Golf und GTI. Es wäre nicht schlau, sie sterben zu lassen. Weiterhin werden wir bei der Logik der ID-Bezeichnungen bleiben, aber ikonische Modelle werden einen Namen tragen.“ Als Beispiel dafür gilt schon jetzt der VW ID.Buzz, der also Verstärkung von einem möglichen ID.Golf bekommen wird.

Golf 9 wird zum ID.Golf

Damit ist klar: Der nächste VW Golf wird ein Elektroauto. Schon in der siebten Modellgeneration (2012 bis 2017) gab es einen e-Golf, zusätzlich zu den Varianten mit Verbrennungsmotor. Stellt sich VW mit einem ID.Golf nicht hausinterne Konkurrenz zum ID.3 in die Verkaufsräume? Das kompakte Elektroauto galt und gilt doch als Neuanfang, als Übergang wie einst vom Käfer zum Golf.

„Der ID.3 war nie ein Nachfolger des Golf, es ist mehr ein Golf Plus“, äußerte Thomas Schäfer gegenüber „Autocar“. Der Golf Plus war in der fünften und sechsten Generation die Hochdachvariante des Golf, abgelöst wurde er beim Golf 7 vom nicht mehr angebotenen Golf Sportsvan. Ein VW ID.Golf wird sich im künftigen Modellprogramm also zwischen dem kleinen ID.2, der aktuell auch von der Studie Cupra UrbanRebel vorweggenommen wird, und dem ID.3 einsortieren. Dazu kommt auch noch ein ID.3 SUV, das vom Hersteller bereits bestätigt wurde.

GTI statt GTX?

VW Golf ID.Golf Golf 9 Nachfolger Elektroauto

Für 2023 oder 2024 wird ein Facelift des aktuellen VW Golf 8 erwartet, bei dem auch das teils umstrittene Bedienkonzept im Cockpit überarbeitet wird. Außerdem zieht eine neue Generation des Plug-in Hybrids mit 1.5-TSI-Motor und größerem Akku ein. Der potenzielle ID.Golf dürfte also nicht vor 2028 auf den Markt kommen – dann gewiss auf der neuen SSP-Architektur, die bei VW den MEB (Modularer Elektro-Antriebs-Baukasten) ablösen soll.

Was mit dem Kürzel GTI passieren kann, ist unklar. Die sportlich orientierten ID-Modelle heißen GTX. Nach ID.4 und ID.5 GTX stehen bei VW auch entsprechende Versionen des ID.Buzz und des ID.3 im Modellfahrplan.

Im Video: News zum VW ID.Buzz

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Matthias Gill (1), Bernd Conrad (6)
#}