VW Sharan Modelljahr 2019 Ein bisschen Pflege

Der VW Sharan bekommt neue Assistenzsysteme und ein Black Style-Paket.

Acht Jahre nach dem Produktionsstart ist der VW Sharan zwar in Ehren ergraut, gibt sich dem SUV-Trend aber noch nicht geschlagen. VW hat den in Portugal gebauten Van jetzt mit aktuellen Assistenzsystemen aufgefrischt, das ausgedünnte Motorenangebot ist zudem nach WLTP zertifiziert und erfüllt die Abgasnorm Euro 6d-Temp.

Der Spurhalteassistent und die Frontüberwachung mit Kollisionswarnung und Notbremsassistent ist jetzt in allen Sharan serienmäßig. Außerdem wird die Ausstattung um ein Multifunktionslenkrad, einen automatisch abblendbaren Innenspiegel und Regensensor erweitert.

Das Motorenangebot setzt sich aus einem Benziner und zwei TDI zusammen. Der 1.4 TSI, jetzt mit Partikelfilter, leistet weiterhin 110 kW / 150 PS. Der VW Sharan Trendline kostet damit ab 34.850 Euro.

Der gleich starke 2.0 TDI ist ab 38.100 Euro zu haben. Ab er zweiten Ausstattungsstufe Comfortline gibt es den VW Sharan 2.0 TDI auch mit 130 kW / 177 PS ab 44.950 Euro inklusive 6-Gang-DSG.

Wird dieser Motor mit Allradantrieb kombiniert, erhält er ein moderneres 7-Gang-DSG, kostet dann ab 47.050 Euro.

Neu im Programm ist für die Ausstattungsvarianten Comfortline und Highline das Black Style-Paket. Ein stets schwarzes Dach, Folienbeklebung und zweifarbige Ledersitze, getönte Scheiben hinten sowie 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sind dann genauso Teil der Serienausstattung wie ein Fernlichtassistent für die Bi-Xenon-Scheinwerfer.

Der VW Sharan Black Style kostet ab 42.375 Euro.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller