BMW M Elektro-Zukunft Elektro-Sportler mit vier Motoren

Die BMW M GmbH entwickelt sportliche Antriebe für die Elektroautos der Zukunft.



Sportwagenmarken mit und ohne Herstelleranschluss sind, ebenso wie die großen Konzerne, auf dem Weg in Richtung Elektromobilität. Dabei stellt vor allem die teils sehr hohe Leistung verbunden mit dem direkt anliegenden Drehmoment bei Autos wie dem Kia EV6 GT Herausforderungen an die sportliche Elite. Das hat zuletzt auch Christian von Koenigsegg, Gründer und Chef des gleichnamigen Hypercar-Herstellers, zugegeben.

Der XM Hybrid startet 2022

Bei BMW entstehen die sportlichen Topmodelle bei der M GmbH. Auch hier werden jetzt die Weichen gestellt. Mit einem ersten Erprobungsfahrzeug starten die Ingenieure zu Testfahrten, um Antriebs- und Fahrwerkssysteme für zukünftig vollelektrisch angetriebene Sportfahrzeuge zu erproben. Vor allem im Bereich der Dynamikregelung dürfte viel Potenzial liegen, um sich vom Wettbewerb abzugrenzen.

Der Prototyp für die Erprobung basiert auf dem elektrischen BMW i4 M50, dessen Karosserie modifiziert wurde. Zu erkennen sind beispielsweise weit ausgestellte Radhäuser und die Frontpartie des aktuellen BMW M3/ M4. Unter dem Kleid steckt ein Elektroantrien mit vier Motoren. Jede Maschine treibe ein Rad an. Damit lassen sich Leistung und Drehmoment variabel und je nach Bedarf an alle oder einzelne Räder verteilen. Die Software soll diese Entscheidung in Millisekunden treffen und umsetzen können.

„Die Elektrifizierung eröffnet uns ganz neue Freiheitsgrade, um M-typische Dynamik zu erzeugen“, erklärt Dirk Häcker, Leiter Entwicklung bei der BMW M GmbH. „Wir sehen jetzt schon, dass wir dieses Potenzial maximal nutzen können, damit unsere High-Performance-Sportwagen auch in der lokal emissionsfreien Zukunft die M-typische und unvergleichliche Kombination aus Dynamik, Agilität und Präzision bieten.“

Wann der erste vom vornherein als Elektroauto entwickelte M-BMW auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt. Aktuell gibt es das M-Performance-Modell auf Basis des i4, 2023 folgt der BMW i7 M70. Noch vor Ende 2022 soll mit der Produktion des neuen SUV BMW XM begonnen werden. Unter seiner Haube steckt ein V8-Motor als Teil eines Plug-in Hybrid Antriebs.

Kompakter Verbrenner im Video: BMW M135i xDrive

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}