Honda NSX Modelljahr 2019 Hybrid mit Update

Der Honda NSX bekommt ein leichtes Facelift.

Anfang 2016 kam der Hybrid-Sportwagen Honda NSX auf den Markt. Jetzt sieht Honda die Zeit reif für eine kleine Auffrischung des Hightechrenners. Damit man das auch mitbekommt und wohl auch, um dem Aufmerksamkeitsdrang der potenziellen Kunden gerecht zu werden, gibt es künftig eine auffällige orange Lackoption.

Auch in gedeckteren Tönen werden dem Honda NSX dezente Änderungen am Design zuteil. Glänzende schwarze Einsätze in den Stoßfängern an Front und Heck sowie eine künftig in Wagenfarbe lackierte statt verchromte Leiste über dem Grill an der Front sind die Merkmale des Modelljahr 2019. Den Innenraum kann man künftig auch in Rot oder Blau bestellen.

Größere Stabilisatoren an der Vorder- und Hinterachse erhöhen die Steifigkeit des NSX. Aufhängung und Lenkung wurden neu abgestimmt, außerdem haben die Ingenieure an den adaptiven Dämpfern Hand angelegt. Der Honda NSX steht auf speziell entwickelten Continental SportContact-Reifen.
Auf der Rennstrecke im japanischen Suzuka ist der modifizierte NSX laut Herstellerangaben um zwei Sekunden pro Runde schneller als das bisherige Modell.

Modifikationen im Motor und ein Partikelfilter sorgen dafür, dass auch der Honda NSX künftig die Abgasnorm Euro 6d-Temp einhält. Die Systemleistung bleibt bei 581 PS. Das Modelljahr 2019 ist ab sofort bestellbar. Beim Vorgänger hat man mit dem Invest von 191.000 Euro den NSX bisher aber sein Eigen nennen können. Den neuen Preis verrät Honda offiziell noch nicht.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller