Hyundai i10 2020 Das kostet der neue i10

Anfang 2020 rollt der neue Hyundai i10 zu Preisen ab 10.990 Euro auf die Straße.

Auf der IAA im September feierte die neue Generation des Hyundai i10 ihre Weltpremiere, Anfang 2020 rollen die ersten Exemplare zu den Händlern. Während einige Autohersteller die Klasse der kleinen Citycars aufgrund steigender Sicherheitsanforderungen und wegen immer teurerer Abgasreinigung aufgeben oder auf elektrische Antriebe umstellen, bleibt der i10 im Markt.

Ohne eine Preissteigerung gelingt das aber auch Hyundai nicht. Das Basismodell des neuen Hyundai i10, der Pure mit 67 PS starkem Dreizylinder-Benziner, startet bei 10.990 Euro. Der Vorgänger stand mit 9.990 Euro in der Preisliste, der Konzernbruder Kia Picanto startet bei 10.290 Euro.

Fünf Ausstattungslinien

Über der Basis rangieren die Ausstattungslinien Select (ab 13.390 Euro), Trend (ab 14.990 Euro) und Style (ab 16.690 Euro). Zum Marktstart gibt es zudem ein Sondermodell mit dem Namen Intro. Hier sind viele sonst optionale Ausstattungspakete und eine Kontrastlackierung für das Dach serienmäßig, die Preise für den i10 Intro starten bei 16.390 Euro.

Die beiden Modelle Pure und Select lassen keine Wahl beim Antrieb. Erst ab der Trend-Ausstattung lässt sich der 1.0 anstelle des manuellen Fünfganggetriebes mit einem automatisierten Schaltgetriebe mit ebenfalls fünf Gängen kombinieren. Der Aufpreis hierfür beträgt 700 Euro. Die 4-Stufen-Automatik des Vorgängers wird nicht mehr angeboten.

i10 N Line kommt später

Hyundai i10 Preise 2020

Genauso viel, nämlich ab 15.690 Euro als Trend, kostet der Hyundai i10 mit einem 1,2 Liter großen Vierzylinder, der 84 PS leistet. Auch diese Motorisierung gibt es darüber hinaus als Style (17.390 Euro) und Intro (17.090 Euro). Wer hier nochmal 700 Euro drauflegt, bekommt auch für den 1.2 das automatisierte Schaltgetriebe. Die ebenfalls auf der IAA präsentierte i10 N Line kommt zeitverzögert in den Handel.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (4), Bernd Conrad (1)