Lexus LS Facelift 2021 Mehr Komfort im Luxus-Japaner

Die Oberklasse Lexus LS wird für das Modelljahr 2021 leicht überarbeitet.



Lexus hat die Oberklasselimousine LS überarbeitet. Anfang 2021 feiert das Update seinen Marktstart in Deutschland. Wie von Toyotas Premiummarke gewohnt, fallen die Änderungen sehr technikverliebt und gleichzeitig kundenorientiert aus. Mehr Fahrkomfort und Sicherheit standen im Fokus.

Das Hybridmodell Lexus LS 500h erhält eine neue Hochvoltbatterie. Sie dürfte eine höhere Speicherkapazität aufweisen, unterstützt den Elektromotor laut Lexus „in einem noch breiteren Bereich“. Der Lexus LS 500h soll damit sanfter und gleichmäßiger beschleunigen können, gleichzeitig wird das Drehzahlniveau des Benziners gesenkt.

Update bei Optik und Technik

Das Fahrwerk mit den adaptiven Dämpfern wurde, wie auch die Run-Flat-Reifen, überarbeitet. Steifere Stabilisatoren sollen für ein präziseres Lenkverhalten der Oberklasselimousine sorgen. Neue Polsterungen auf den Sitzen mit weicherer Oberfläche und anders geführten Nähten versprechen, dem Hersteller zufolge, mehr Komfort im Innenraum.

Die Bedienung des Infotainmentsystems wird auch im neuen LS über das gewöhnungsbedürftige Touchpad gesteuert. Zusätzlich steht eine Touchscreen-Funktion des Monitors zur Verfügung. Auch moderne Smartphone-Integration mit Apple CarPlay und Android Auto ist in den Lexus LS eingezogen.

Premiere im LS feiert ein vollautomatischer Einparkassistent. Er kommt mit einer Memory-Funktion, die sich häufig genutzte Stellplätze merken kann. Auch Bremse und Gas werden von der Software gesteuert, der Fahrer kann vor dem Einparkvorgang aussteigen. Aus dem SUV Lexus RX zieht der neue Fernlichtassistent in den LS ein, außerdem gibt es einen digitalen Innenspiegel. Der Innenraum wird mit neuen Materialien ausgekleidet, darunter auch offenporiges, schwarzes Eschenholz mit silbernen Kontrasten.

Neuer Stoßfänger

Lexus LS Facelift 2021

Die Optik des Lexus LS wird mit einem geänderten Stoßfänger an der Front aufgefrischt, außerdem gibt es einen dunkleren Kühlergrill. „Lunar Silber“ erweitert das Farbprogramm. Was der überarbeitete Lexus LS kosten wird, verrät der Importeur noch nicht. Den Hybrid Lexus LS 500h gibt es aktuell ab 91.484,03 Euro. Der V8-Benziner mit 417 PS steht ab 103.766,39 Euro in der Preisliste.

Kleiner Bruder im Video: Lexus ES 300h

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller