Nissan GT-R Modelljahr 2020 Der Nismo wird schärfer

Feinschliff für Godzilla: Der NissanGT-R wird überarbeitet.

Nissan hat an seinem Supersportwagen GT-R gefeilt und stellt auf der New York International Auto Show den neuen Jahrgang des Topmodells GT-R Nismo vor. Sein doppelt aufgeladener 3,8 Liter-V6-Motor leistet weiterhin 600 PS. Mehr Karbon an der Karosserie soll aber das Gewicht um über 30 Kilogramm senken.

Modifikationen an Stoßfängern, den vorderen Kotflügeln, Motorhaube und Dach sowie Schwellerabdeckungen, Heckdeckel und dem Flügel – die nun allesamt aus Kohlefaser bestehen – sorgen allein für ein Gewichtsersparnis von 10,5 Kilogramm. Auch die 20-Zoll-Leichtmetallfelgen wurden entsprechend optimiert.

Der neue Jahrgang des Nissan GT-R ist äußerlich an den vom GT3 GT-R übernommenen Lüftungsschlitzen in den vorderen Kotflügeln zu erkennen, die sowohl heiße Luft aus dem Motorraum entweichen lassen als auch für Abtrieb an den Vorderrädern sorgen.

Vom GT3-Rennwagen wird auch das Turbolader-Design mit weniger Schaufeln übernommen, womit das Ansprechverhalten der Beatmung um 20 Prozent verbessert werden soll. Dazu gibt es Modifikationen an der Radaufhängung und der Lenkung sowie eine neue Karbon-Keramik-Bremsanlage vom Spezialisten Brembo. Deren Bremssättel sind gelb lackiert.

Von der mit 570 PS nur unwesentlich weniger leistungsstarken „Normal“-Version des GT-R legt Nissan die Sonderserie 50th Anniversary Edition mit weißen Streifen und einer Lackierung in „Bayside Blue“ auf. Innen gibt es eine spezielle Materialauswahl mit Alcantara-Dachhimmel und Logos in den Sitzen.

Auch die regulären Modelle sollen von einem überarbeiteten Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe mit schnelleren Schaltvorgängen und adaptiver Steuerung sowie den neuen Turboladern profitieren. Die Abgasanlage erhält einen neuen Titan-Schalldämpfer. Der Klang war ja auch der einzige wunde Punkt beim Alltagstest des Nissan GT-R . Gut, wenn hier nachgelegt wird.

Wann die überarbeiteten Nissan GT-R-Modelle in Europa auf den Markt kommen, ist noch nicht bekannt. Die aktuellen Baureihe kostet ab 99.900 Euro, der GT-R Nismo 184.950 Euro.

Im Video: Der Nissan GT-R Prestige Edition (2018)

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller