Nissan Qashqai 2021 E-Power Hybrid startet 2021

Nissan bereit die Wachablösung für seinen Bestseller Qashqai vor. Erste Informationen zum Nachfolger.

Im Frühjahr 2021 geht für die Nissan-Händler und ihre Kunden eine lange Zeit des Wartens vorbei. Dann präsentiert die japanische Marke die neue Generation des Qashqai. Mit dem kompakten Crossover wird die wichtigste Modellreihe von Nissan erneuert. Der noch aktuelle Qashqai wird bereits seit 2014 verkauft. Mit einem Facelift und diversen Updates wurde er regelmäßig aktualisiert. Von den knapp 28.000 Neuzulassungen der Marke in den Monaten Januar bis Oktober 2020 in Deutschland entfielen immerhin 11.810 Einheiten auf den Qashqai.

Erstmals als E-Power-Hybrid

Der neue Nissan Qashqai startet 2021 auf Basis einer neuen Plattform (CMF-C) der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz, die er als erstes Modell in Europa nutzen wird. Bei den Varianten mit Frontantrieb wird der Nissan Qashqai eine hintere Verbundlenkerachse haben, die Allradvarianten bekommen eine Mehrlenker-Hinterachse. Erstmals soll es 20-Zoll-Felgen ab Werk geben, die dann auch in Verbindung mit zwei angetriebenen Rädern die aufwändigere Mehrlenkerachse mitbringen.

In Japan ist Nissan mit dem E-Power genannten Hybridantrieb sehr erfolgreich. AUTONOTIZEN konnte einen Nissan Note E-Power bereits fahren . Hinter diesem Namen steck ein serieller Hybridantrieb.

Der Verbrennungsmotor arbeitet hierbei stets im Bereich mit dem besten Wirkungsgrad als Generator zur Stromerzeugung. Die Antriebsräder treibt er nie an. Das übernimmt ein Elektromotor, der im Vergleich zu parallelen oder leistungsverzweigten Hybriden wesentlich größer ausfällt. Extern geladen wird der E-Power-Antrieb auch im Nissan Qashqai aber nie.

Außerdem soll des den bekannten 1,3 Liter-Benzinmotor in zwei Leistungsstufen geben. Aktuell leistet der Vierzylinder im Qashqai 103 kW / 140 PS oder 117 kW / 160 PS. In der Neuauflage wird das Aggregat als 12-Volt-Mild-Hybrid elektrifiziert. Die Lithium-Ionen-Batterie steckt im Boden des Fahrzeugs.

Start im Frühjahr 2021

Nissan Qashai Nachfolger Neu 2021

Die Fahrassistenten, bei Nissan unter dem Begriff ProPILOT zusammengefasst, werden erweitert. So greift die Technik bei Hindernissen im toten Winkel künftig in die Lenkung ein. Die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage wird zum Stauassistenten, der automatisch wieder anfahren kann. Bei Tempolimits wird die Geschwindigkeit direkt übernommen und Navi-Daten helfen beim Voraussehen von Kurven oder Ausfahrten. Auch dann wird das Tempo angepasst.

Den genauen Starttermin oder Preise des neuen Qashqai verrät Nissan noch nicht. Die aktuelle Generation steht im Moment zu Tarifen ab 26.548,40 Euro (ab 1. Januar 2021 mit 19 Prozent Mehrwertsteuer dann 27.235 Euro) beim Händler.

Im Video: Nissan Note E-Power

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller

Fatal error: Uncaught Whoops\Exception\ErrorException: session_write_close(): write failed: No space left on device (28) in Unknown:0 Stack trace: #0 /app/grav/system/src/Grav/Common/Debugger.php(352): Whoops\Run->handleError(2, 'session_write_c...', 'Unknown', 0) #1 [internal function]: Grav\Common\Debugger->deprecatedErrorHandler(2, 'session_write_c...', 'Unknown', 0, NULL) #2 [internal function]: session_write_close() #3 {main} thrown in Unknown on line 0