Porsche Taycan Cross Turismo 2021 Elektro-Oberklasse fürs Grobe

Der Porsche Taycan Cross Turismo startet im Sommer ab 93.635 Euro. Erste Fotos und Informationen.



Porsche bringt, wie schon seit langer Zeit angekündigt, mit dem Cross Turismo eine zweite Karosserievariante des elektrischen Taycan auf den Markt. Im Gegensatz zum Panamera und dessen Derivat mit dem Zusatznamen Sport Turismo tritt der Taycan Cross Turismo rustikaler auf und bietet zwei Zentimeter mehr Bodenfreiheit als die Limousine.

Basismodell mit Allradantrieb

Passend zur Karosseriebeplankung kommt der Porsche Taycan Cross Turismo, der im Heck bis zu 1.200 Liter Gepäck fassen kann, immer mit Allradantrieb, womit auch eine weitere Antriebsvariante eingeführt wird. Basismodell ist der Taycan 4 Cross Turismo mit zwei Elektromotoren und einer Leistung von 280 kW (380 PS), die im Overboost bei Launch Control 350 kW (476 PS) erbringen. Damit liegt er auf dem Niveau des Basis-Taycan mit Heckantrieb und nur knapp unter dem ebenfalls alle vier Räder antreibenden Audi e-tron GT auf gleicher Plattform.

Darüber rangieren der Taycan 4S Cross Turismo mit 360 kW (490 PS) bzw. 420 kW (571 PS) Overboost-Leistung und die beiden Turbo-Modelle. Der Turbo leistet 460 kW (625 PS) bzw. 500 kW (680 PS), der Turbo S bringt es auf 460 kW (625 PS) bzw. 560 kW (761 PS). Die Höchstgeschwindigkeiten von Taycan Turbo und Turbo S Cross Turismo liegt bei 250 km/h, der 4S fährt maximal 240 km/h schnell. Das Basismodell des Langheck-Elektroautos mach bei 220 km/h Schluss.

Die Performance-Batterie-Plus mit 93,4 kWh Speicherkapazität (brutto) ist in allen Modellvarianten serienmäßig. Auch die adaptive Luftfederung ist ab Werk dabei. Ein optionales Offroad-Paket erhöht die Bodenfreiheit um drei Zentimeter. Unabhängig davon packt Porsche in jeden Taycan Cross Turismo das neue Fahrprogram „Gravel Mode“ für schlechte, unbefestigte Wege.

Preise ab 93.635 Euro

Porsche Taycan Cross Turismo 2021

Radlaufverkleidungen und spezielle Schürzen and Front und Heck tragen alle Cross Turismo-Modelle. Ein Offroad-Design-Paket bringt zusätzlich Flaps an den Ecken der Stoßfänger und an den Enden der Seitenschweller mit. Diese Kunststoffteile sollen vor Kratzern und Steinschlägen schützen.

Im Sommer wird der Porsche Taycan Cross Turismo beim Händler stehen. Das Basismodell Taycan 4 Cross Turismo soll dann 93.635 Euro kosten, die Tarife der anderen Varianten sind noch nicht bekannt.

Im Video: Porsche Taycan

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller