Preis VW e-Golf Wer hat Angst vor´m grauen Golf?

Der e-Golf kostet 35.900 Euro. Und eine Lackfarbe kehrt zurück.

Der VW e-Golf kostet nach der technischen Auffrischung mit mehr Reichweite durch die größere Batterie (35,8 kWh Kapazität) 1.000 Euro mehr als bisher. 35.900 Euro ist der Basispreis des stets viertürigen e-Golf. Dafür bekommt der Kunde einen von 85 kW auf 100 kW erstarkten Antrieb. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt jetzt 150 statt vormals 140 km/h. 300 Kilometer weit soll der e-Golf nach Norm stromern können, 200 reale Kilometer sollten also drin sein.

Preis VW e-Golf

Das neue Infotainment- und Navigationssystem Discover Pro, das ich im Golf Highline bereits ausprobieren konnte , ist im e-Golf ebenso serienmäßig wie LED-Scheinwerfer. Das Active Info Display kostet auch im e-Golf 510 Euro Aufpreis.

Die gesamte Golf-Palette macht bei der Lackfarbe übrigens einen kleinen Schritt zurück. Das neue Black Rubin war bisher als einzige Serienfarbe im Konfigurator gelistet. Bis wohl eine Lücke in der Lieferantenkette für Uranograu wieder geschlossen war?

Preis VW e-Golf

Jetzt taucht der dunkle Grauton wieder als Serienfarbe auf, Black Rubin kostet in den regulären Golf-Varianten Trendline, Comfortline und Highline plötzlich 230 Euro Aufpreis. GTD, GTI und der Plug-in Hybrid sind nicht in Uranograu lieferbar, hier kostet Black Rubin (wie auch Weiß und Rot) keinen Aufpreis. Der e-Golf gibt sich ohne Sonderfarben-Budget auch dem Uranograu hin. Womit er aussieht wie nur grundiert.

Der e-Golf auf den Pressebildern zeigt sich übrigens im ebenfalls 230 Euro teuren "Pure White".

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller