Skoda Scala TSI 95 PS Basisbenziner ab 17.350 Euro

Skoda erweitert das Scala-Programm mit einem Einstiegsmodell.

Skoda bietet den neuen Scala jetzt auch als 95 PS starke Benziner-Basisversion an. Der 1.0 TSI ist ab sofort zu Preisen ab 17.350 Euro bestellbar, der Einstieg in die neue Kompakt-Baureihe wird damit im Vergleich um 115 PS starken TSI um 1.200 Euro günstiger. Der Skoda Scala Ambition kostet mit 95 PS 20.200 Euro, der Style 22.200 Euro.

Im Vergleich zum VW Golf ist der Skoda Scala, der trotz Kompaktklasseformat auf dem MQB A0-Baukasten basiert, um fast 3.000 Euro günstiger. Der Golf startet mit 115 PS als Trendline bei 21.365 Euro, der Scala kostet in der Linie Active mit gleichem Motor 18.550 Euro. Beim Polo, dem technischen Bruder des Scala, gibt es die TSI-Benziner erst ab der Comfortline-Ausstattung ab 18.020 Euro für das 95-PS-Modell.

Als weitere Neuheit im Programm lässt sich beim Skoda Scala der 115 PS starke 1.0 TSI jetzt mit dem 7-Gang-DSG kombinieren, der Aufpreis beträgt 1.800 Euro; der Skoda Scala 1.0 TSI Active mit DSG kostet ab 20.350 Euro.

Wie beim SUV Karoq profitieren auch Scala-Kunden, die das optionale Kessy-System für schlüssellose Entriegelung und Motorstart wählen, von einem Sicherheitsupdate. Ein Bewegungsmelder im Schlüssel verhindert einen Diebstahl per Reichweitenverlängerer, bei dem die Daten zum Beispiel durch die Haustür hindurch ausgelesen werden.

Der Skoda Kamiq , der sich die Basis mit dem Scala teilt, kostet ab 17.950 Euro. Mit Basismotor ist er also 600 Euro teurer, die übrigen Varianten verlangen nach 550 Euro Crossover-Aufschlag.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller