Suzuki S-Cross 2022 Ab 2022 als Mild- und Vollhybrid

Der neue Suzuki S-Cross startet zu Preisen ab 29.290 Euro.



Der Suzuki S-Cross kommt Anfang 2022 als Nachfolger des SX4 S-Cross auf den Markt. Optisch wird das größte Modell im europäischen Programm der Marke weiterentwickelt, tritt künftig prägnanter auf.

Am Format des weiterhin 4,30 Meter langen Fünftürers ändert sich nichts. Das nährt die Vermutung, dass es sich beim neuen C-Cross um ein sehr umfangreiches Facelift des bisherigen SX4 S-Cross handelt.

Preise ab 29.290 Euro

Vom Vorgänger wird auch der 1,4 Liter große Mildhybrid-Benziner übernommen, der 95 kW (129 PS) leistet. Das maximale Drehmoment von 235 Newtonmetern liegt im Drehzahlbereich von 2.000 bis 3.000 U/min an. Eine 48-Volt-Lithium-Ionen-Batterie speichert Strom. Beim Anfahren und Beschleunigen unterstützt ein integrierter Startergenerator (ISG) den Antrieb mit einer Leistung von bis zu 10 kW (14 PS). Bei der Ausstattungslinie Comfort kann anstelle der serienmäßigen Handschaltung für 1.500 Euro Aufpreis ein Sechsstufen-Automatikgetriebe gewählt werden. Beim Suzuki S-Cross Comfort+ ist die Automatik serienmäßig.

Das Topmodell ist zudem serienmäßig mit Allradantrieb, bei Suzuki „Allgrip“ genannt, ausgestattet. Hier kann die Kraftverteilung über die „Lock“-Einstellung im Cockpit auch starr im Verhältnis 50:50 zwischen Vorder- und Hinterachse eingestellt werden.

Die serienmäßige Assistenzausstattung umfasst einen Spurhalter mit Lenkeingriff, Toter-Winkel-Überwachung, Verkehrszeichenerkennung und eine Berganfahrhilfe. Bei Automatikfahrzeugen kann die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage auch bis zum Stillstand abbremsen und wieder anfahren.

Die Preise für den neuen Suzuki S-Cross starten bei 29.290 Euro. Damit ist er deutlich teurer als das bisherige Modell, das in der Ausstattungslinie Comfort für 26.290 Euro angeboten wurde. Der neue S-Cross Comfort+ kostet, u.a. mit 360-Grad-Rundumkamera, Panoramadach, Navigationssystem, Automatikgetriebe und Allradantrieb, 36.040 Euro.

Ab 2022 auch als Vollhybrid

Suzuki S-Cross 2022

Im zweiten Halbjahr 2022 erweitert Suzuki das Modellprogramm um eine Vollhybrid-Version. Hier wird ein 1,5 Liter großer Benziner mit 75 kW / 102 PS mit einem 24 kW (33 PS) starken Elektromotor kombiniert. Die Systemleistung liegt bei 85 kW (115 PS). Die Besonderheit im Vergleich zu anderen Hybriden: Suzuki kombiniert den Doppelherz-Antrieb mit einem automatisierten Schaltgetriebe.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}