Tokyo Motor Show 2019 Neue Autos und mehr

Die Neuheiten und Highlights der Tokyo Motor Show 2019.

Beginnen wir mit einer kurzen Rückbesinnung an die IAA im September 2019. Viele Absagen seitens der Austeller sorgten dort für ein nur halb gefülltes Messegelände, aber dennoch für lange Wege. Während der Volkswagen-Konzern in Halle 3 und Daimler daneben in Halle 2 residierten, mussten Neuwageninteressierte per Shuttle oder zu Fuß in die Hallen 8 und 11 an das andere Ende des Geländes, um die Stände von BMW, Hyundai und Co. zu besuchen.

Ein weiter Weg? Nichts gegen die zersplitterte Tokyo Motor Show. Das Big Sight-Ausstellungsgelände hat zwei Komplexe, die eine fünfminütige Busfahrt oder einen 15-20-minütigen Fußmarsch voneinander entfernt sind.

Messerundgang in der Bildergalerie

Bei schönem Wetter geht das Konzept für die Besucher auf. Auf dem Weg von einem Ausstellungsteil zum anderen werden unterschiedliche Autos ausgestellt. Interessanter ist aber die Möglichkeit, Last-Mile-Konzepte wie E-Scooter oder auch elektrisch angetriebene Kleinfahrzeuge zu testen. Außerdem gehört eine große Wiese mit Food Trucks (das sind ja auch Autos) und Wohnmobilen zur Veranstaltung.

In den Messehallen ist die Tokyo Motor Show 2019 so etwas wie die Fortsetzung der IAA. Viele der Marken, die in Frankfurt fehlten, sind hier präsent. Klar, kein einheimischer Hersteller kann sich ein Fernbleiben erlauben.

Von den Europäern sind nur Mercedes-Benz und Renault (als Alibi in der Allianz-Halle mit Mitusbishi und Nissan) vertreten. Also könnte man von der Messe in Japan auch von IAA, Teil 2 sprechen - oder IAA zum Vorspiel der Tokyo Motor Show erklären. Wie auch immer: Als dritter Europäer ist Alpina ist vor Ort, Japan ist ein wichtiger Markt für den Hersteller veredelter BMW-Modelle. Mit dem neuen Alpina B3 auf Basis des BMW 3er zeigt man sogar eine Weltpremiere.

Tokyo Motor Show 2019

Interessant zeigte sich der Stand des Marktführers Toyota. Hier wird kein aktuelles Auto gezeigt, man konzentriert sich auf neue Mobilitätslösungen wie den teilweise autonom fahrende e-Palette und zeigt eine Elektro-Studie. Schade ist, dass der interessante neue Toyota Mirai im Rahmen einer Wasserstoffausstellung abseits der Messe vorgestellt wird. Das dunkelblaue Auto geht zudem in einem schwarzen Raum optisch unter.

Tokyo Motor Show 2019

Für Deutschland ist die Weltpremiere des neuen Honda Fit wichtig. Er kommt als Honda Jazz ab Mitte 2020 auch bei uns auf dem Markt und wird dann ausschließlich als Hybrid angeboten. Mazda feiert die Weltpremiere des elektrischen CX-30 , auch über das Nissan Ariya Concept und den neuen Subaru Levorg wurde hier bereits berichtet.

Die Tokyo Motor Show 2019 im Video

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Bernd Conrad