VW Arteon Facelift Preis 2020 Gefahr für den Passat Variant?

Das kostet der überarbeitete VW Arteon als Limousine und Shooting Brake.



VW startet den Vorverkauf des überarbeiteten Arteon zu Preisen ab 43.524,37 Euro. Dafür bekommt man die Basisausstattung ohne Zusatznamen mit dem 150 PS starken 2.0 TDI-Diesel und 150 PS. Er ist der einzige Motor, den man im Vorfeld des Marktstarts bestellen kann – das gilt auch für die beiden höherwertigen Ausstattungslinien.

Über dem Grundmodell rangiert der Arteon Elegance für 46.882,52 Euro. Der VW Arteon R-Line kostet als 2.0 TDI mit DSG 47.642,85 Euro. Seine Stoßfänger haben ein spezielles Styling. Das „Digital Cockpit Pro“ und ein Navigationssystem mit Zugang zu Musikstreaming ist, ebenso wie die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage ACC mit Staufunktion (Abbremsen bis zum Stillstand und Anfahren) ist in jedem Arteon serienmäßig.

862 Euro mehr für den Shooting Brake

Der VW Arteon Shooting Brake kostet in der Basis ab 44.387,06 Euro (Elegance 47.745,21 Euro, R-Line 48.505,54 Euro). Der Aufpreis für die neue Karosserievariante im Vergleich zur Limousine mit großer Heckklappe liegt bei 862,69 Euro.

Der geringe Preisabstand überrascht, wenn man zum Vergleich den VW Passat Variant heranzieht. Er kostet je nach Ausstattungslinie mit leicht variierenden Umfängen gegenüber der Passat Limousine zwischen 1.052,77 und 1.452,53 Euro mehr. Der Lifestyle-Kombi in Form des Shooting Brake ist also im Verhältnis günstiger als der Variant-Zuschlag.

In kurzen Abständen wird VW auch die weiteren Motor- und Getriebevarianten des Arteon bringen. Etwas zeitversetzt starten der elektrifizierte eHybrid und der Arteon R mit 320 PS aus dem 2.0 TSI-Benziner. Auch diese beiden Versionen wird es als Limousine und Shooting Brake geben.

Umstieg vom Passat Variant?

VW Arteon Facelift Preis 2020

Und was kostet der Aufstieg vom Passat Variant zum Arteon Shooting Brake? Eine Frage, die sich gewiss viele Firmenwagenfahrer stellen. Nehmen wir bei beiden die Elegance-Ausstattung mit dem 20. TDI, 150 PS und 7-Gang DSG. Der Passat Variant kostet dann laut Liste ab 45.254,60 Euro, der Arteon Shooting Brake 47.745,21 Euro.

Mit etwas besserer Ausstattung ist der Arteon also 2.490,52 Euro teurer. Da wird es sich lohnen, Leasingangebote verschiedener Anbieter zu vergleichen.

Im Video: VW Passat Variant

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}