Aiways U5 in Europa 500 Elektro-SUV auf dem Weg

Die chinesische Marke Aiways ist bei ihren Europa-Plänen im Zeitplan.



Aiways wird als erstes chinesisches Elektroauto Start-up im größeren Stil Autos nach Europa bringen, das ist spätestens seit der Vorstellung der Europa-Version des Aiways U5 klar. Den Ankündigungen folgen jetzt die Taten. Vor einigen Wochen hatte Aiways einen Vertrag mit dem Autovermieter Hertz verkündet. Die vom lokalen Betreiber Filippi Auto auf der französischen Mittelmeerinsel Korsika betrieben Mietwagenflotte wird um den U5 ergänzt.

In Deutschland hilft Euronics

Aiways U5 Europa Import

500 Aiways U5 für den Export nach Frankreich wurden jetzt gebaut und sind per Schiff unterwegs nach Europa. Mitte Juli sollen die Elektro-SUV auf Korsika eintreffen. Warum die Autos nicht, wie angekündigt, umweltfreundlicher per Zug über die "neue Seidenstraße" kommen, ist nicht bekannt. In Deutschland besteht eine Vertriebskooperation mit der Elektronik-Einzelhandelskette Euronics, ATU soll den Service für den Aiways U5 übernehmen. Eigene Aiways-Händler wird es nicht geben.

Im Video: Probefahrt im Aiways U5

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller