Cupra Formentor 1.5 TSI Preis Das kostet der Basis-Formentor

Nach dem Topmodell VZ startet der Cupra Formentor jetzt auch als 1.5 TSI mit 150 PS.



Seit der ersten Berichterstattung vor einigen Wochen erreichen Zuschriften von Lesern die AUTONOTIZEN-Redaktion, die fragen, ob wir das ernst meinen. Oder von solchen, die uns belehren wollen, weil wir ja keine Ahnung haben. Cupra ist eine Sportmarke, da kommen keine schwächeren Motoren für den Formentor. Kommen sie doch.

Nach dem Marktstart des Cupra Formentor VZ mit 310 PS starkem 2.0 TSI, den wir bereits fahren konnten , kann man jetzt das neue Einstiegsmodell in die kompakte SUV-Coupé-Baureihe bestellen.

Mit DSG kein Mildhybrid

Der Cupra Formentor 1.5 TSI leistet 110 kW / 150 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 250 Nm. Der Antrieb ist aus vielen Konzernmodellen, darunter auch dem Seat Leon, bestens bekannt. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h erledigt der Formentor, unabhängig vom Getriebe, in 8,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 204 (mit DSG 203) km/h.

In Verbindung mit manueller Sechsgangschaltung kostet der Cupra Formentor 1.5 TSI ab 30.696 Euro (mit 16 Prozent Mehrwertsteuer, mit 19 Prozent ab 1. Januar 2021 31.490 Euro). Mit 7-Gang-DSG beginnt die Preisliste bei 32.451 (mit 19 Prozent MwSt. 33.290) Euro. Der Aufpreis von 1.755 (bzw. 1.800 Euro) zeigt, dass der Formentor 1.5 TSI mit DSG überraschenderweise ohne die eTSI genannte Mildhybrid-Technologie kommt. Das hat der Importeur auf Nachfrage auch schon bestätigt. Bei Seat Leon und VW Golf ist der Preissprung vom Handschalter zum eTSI deutlich höher, dort gibt es das DSG nur als Mildhybrid.

Keine sichtbaren Endrohre

Cupra Formentor TSI 150 PS Preis fotos

Äußerlich ist der Basis-Formentor an den fehlenden Endrohren der Abgasanlage vom VZ zu unterscheiden. 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Sportsitze mit schwarzen Stoffbezügen sind serienmäßig. Auch beim 1.5 TSI stehen Fahrprofile, die man über die Cupra-Taste am Lenkrad ansteuern kann, zur Verfügung. Beim DSG-Modell wird dann auch die Schaltkennlinie angepasst, mit optionalem DCC auch die Dämpferabstimmung des Fahrwerks.

2021 werden sukzessive auch die weiteren, bereits angekündigten TDI- und TSI-Motoren sowie die beiden Plug-in Hybride auf den Markt kommt.

Im Video: Cupra Formentor VZ und Leon Sportstourer

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (4), Bernd Conrad (1)
#}