Honda Civic 2021 Das ist der neue Civic

Die elfte Generation des Honda Civic hat jetzt in den USA ihre Weltpremiere gefeiert.

Honda hat in den USA jetzt die elfte Generation des kompakten Civic vorgestellt. Nach der Entscheidung, das Montagewerk in Großbritannien zu schließen und auch die Produktion der Limousine in der Türkei auslaufen zu lassen, bauen die Japaner den Kompakten künftig in Nordamerika. Die Limousine entsteht in Kanada, der Fünftürer im Werk Greensburg (Indiana). Ob auch die für Europa bestimmten Autos von dort zu uns kommen werden, ist noch nicht bekannt.

Ruhige Designlinie

Zuerst präsentiert Honda die für den US-Markt wichtige Stufenhecklimousine. Sie entspricht optisch fast vollständig der Studie, die im November 2020 erstmals gezeigt wurde. Mit der elften Generation verabschiedet sich die Marke vom exzentrischen Design des Civic, mit dem er bei der Fangemeinde durchaus punkten konnte.

Der Hersteller verweist darauf, sich auf die klassischen Tugenden der 1970er-Jahre-Civics zu konzentrieren. Das Design soll wieder mehr Ruhe ausstrahlen und den Menschen in den Mittelpunkt stellen. Die Philosophie: Man Maximum / Machine Minimum.

Metall statt Kunstoff im Cockpit

Honda Civic 2021 Nachfolger Fotos

Abgerundete Kanten weichen der kantigen Gestaltung des Vorgängers, die Frontpartie mit der vorstehenden „Nase“ nimmt Anleihen beim aktuellen Honda Jazz. Auch der für Herbst 2021 angekündigte Honda HR-V wird optisch zurückhaltender vorfahren.

Erstmals bekommt der Honda Civic digitale Instrumente. Ein sieben Zoll großes Display, das künftig auf dem schlanken Armaturenträger steht, ist in den USA serienmäßig. Apple CarPlay und Android Auto zählen zur Grundausstattung. Optional gibt es ein 9-Zoll-Display. Je nach Ausstattungslinie sind ein BOSE-Soundsystem und eine Schale zum induktiven Laden eines Smartphones im Auto.

Zwei Drehregler erleichtern die Bedienung. Sie sind in einer metallischen Honigwaben-Zierleiste eingebettet, die den Innenraum optisch aufwerten soll.

Der für den US-Markt bestimmte Honda Civic kommt zuerst als Limousine mit zwei Vierzylinder-Benzinern. Basismodell ist ein freisaugender Zweilitermotor, der circa 160 PS leistet. Darüber rangiert der bekannte 1,5-Liter-Motor mit etwa 182 PS. Bei uns dürfte der neue Honda Civic auch als e:HEV genannter Hybrid auf den Markt kommen. Auch ein Nachfolger des sportlichen Civic Type R dürfte wieder als Imagelokomotive dienen.

Bald auch in Deutschland

Honda Civic 2021 Fotos

Im Jahr 2020 wurden vom Honda Civic bei uns 1.914 Autos erstmals zugelassen. Das ist, auch pandemiebedingt, ein deutlicher Rückgang gegenüber 2019, als 4.145 Fahrzeuge auf die Straße kamen. Hondas Bestseller in Deutschland war 2020 der Jazz mit 3.596 Neuzulassungen, worin aber auch Vorführwagen der Händler enthalten sind.

Die Preise für den Civic-Fünftürer starten aktuell bei 21.300 Euro, die Limousine ist nicht mehr bestellbar.

Kleiner Bruder im Video: Honda Jazz e:HEV

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller