Hyundai i10 2020 Weltpremiere auf der IAA 2019

UPDATE: Die erste Skizze zum neuen Hyundai i10.

UPDATE
Hyundai, im Gegensatz zu Konzernschwester Kia und zu fast allen japanischen Autoherstellern außer Honda auch im Jahr 2019 Aussteller auf der IAA in Frankfurt, bringt den neuen i10 als Weltpremiere in Halle 11.

Jetzt gibt es eine erste Skizze des neuen Kleinwagens. Sie deutet, wie das Teaserbild vor einigen Wochen, auf einen expressiveren Auftritt des i10. Der bislang eher rational wirkende Fünftürer soll mit verspielten Details und mehr Rundungen im Blechkleid an den Start gehen. Der neue Hyundai i10 ändert seine Proportionen wird flacher und wirkt damit sportlicher. Dabei gilt natürlich zu beachten, dass die Skizze stark überzeichnet ist.

Die runden Tagfahrlichter trägt der i10 auch weiterhin im Kühlergrill, der aber breiter wird. Die unterbrochene C-Säule wird ein Modelllogo tragen. Ein Infotainmentsystem mit Apple CarPlay und Android Auto wird ebenso zu haben sein wie eine induktive Ladeschale für Smartphones, eine Rückfahrkamera und moderne Sicherheitsfeatures. Dazu zählen unter anderem ein Spurhalteassistent, ein Frontkollisionswarner mit Notbremsfunktion und ein optionaler Fernlichtassistent.

Weitere Informationen zum neuen i10 dürften in den kommenden Wochen veröffentlicht werden. Neben dem neuen i10 werden auch der Kona Hybrid und die Facelift-Versionen des Ioniq in Frankfurt ihre Messepremieren feiern.

Händler und Kunden können den aktuellen Hyundai i10 schon jetzt nicht mehr frei konfiguriert bestellen, bis zur Markteinführung des Nachfolgers bedienen sie sich mit vorproduzierten Lagerfahrzeugen.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller