Hyundai Kona Hybrid 2019 Das kostet der Kona Hybrid

UPDATE: Den Hyundai Kona gibt es ab Sommer auch als Hybrid und mit neuem Infotainment.

UPDATE MIT PREISEN
Den Hyundai Kona gibt es bislang mit reinem Verbrennerantrieb als Benziner und Diesel sowie als Elektro-Version. Jetzt schließt der Hersteller die Lücke und bringt zusätzlich ein Hybrid-Modell ins Programm des populären SUV-Crossovers.

Der Antrieb im Hyundai Kona Hybrid ist aus dem Ioniq Hybrid sowie dem Kia Niro Hybrid bekannt. Ein 1,6 Liter großer Saug-Benziner mit 105 PS Leistung wird von einem Elektromotor unterstützt, der maximal 32 kW (43,5 PS) leistet. Beide Module erzeugen eine Systemleistung von 103 kW / 141 PS, die über eine Sechsgang-Doppelkupplung sortiert werden. Die Lithium-Ionen-Batterie hat eine Speicherkapazität von 1,56 kWh und wird während des Fahrens durch Rekuperation geladen. Einen Anschluss für externe Stromzufuhr gibt es nicht. Als Plug-in-Hybrid ist der Kona vorerst nicht geplant.

Dem Hersteller zufolge liegt der Verbrauch mit 16-Zoll-Felgen bei 3,9 Litern auf 100 Kilometer, wer 18-Zöller bevorzugt, muss nach der gleichen Strecke 4,3 Liter nachtanken. Diese Werte dürften potenzielle Kunden des Kona Hybrid stärker interessieren als die 160 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Mit dem Hybrid-Modell zieht das im Ioniq Facelift erstmals gezeigte neue Infotainment-System in den Kona ein. Der Bildschirm auf der Mittelkonsole misst maximal 10,25 Zoll im Durchmesser. Neben Navigations- und Infotainmentinhalten können hier auch Informationen über den Hybridantrieb angezeigt werden. Als Navigationspaket mit Verkehrszeichenerkennung, ECO-DAS und BlueLink® kostet es in allen drei Ausstattungslinien 1.300 Euro Aufpreis.

Ein Eco-Driving-Assist-System (ECO-DAS) unterstützt den Fahrer beim Spritsparen. Über Navigationsdaten weiß die Software beispielsweise, wenn eine Kreuzung oder eine Ausfahrt naht und informiert den Fahrer über das Display, damit er schon vom Gas gehen kann. Diese Applikation funktioniert im Eco-Fahrmodus bei Geschwindigkeiten zwischen 40 und 160 km/h. Auch die Abgabe oder das Laden der Batterie, zum Beispiel bei Steigungen und Gefällestrecken, wird mit diesem System gesteuert.

Auch beim Standard-System mit sieben Zoll großem Display sind Android Auto und Apple CarPlay an Bord. Mit der Wahl eines Navigationssystems gibt es Echtzeitverkehrsdaten, die zusammen mit Wetterinfos und POI-Angaben für fünf Jahre gratis ins Auto geliefert werden.

Hyundai Kona Hybrid 2019

Im August 2019 sollen die ersten Exemplare an die Händler und Kunden in Europa geliefert werden. Den Kona Hybrid wird es indrei Ausstatungsvarianten geben. Er kostet als Trend ab 26.900 Euro, als Style 28.500 Euro und als Topmodell Premium 30.700 Euro. In der Basis Trend sind im Gegensatz zu den reinen Verbrennern schon eine Klimaautomatik und eine Lendwnwirbelstütze enthalten. Der etwas größere Kia Niro Hybrid kostet nach dessen Facelift ab 26.990 Euro, der Hyundai Ioniq Hybrid ist ab 25.800 Euro zu haben.

Seit dem Marktstart des Hyundai Kona im Jahr 2017 wurden in Europa nach Angaben des Herstellers schon fast 120.000 Exemplare der Baureihe verkauft, er ist damit eine der tragenden Säulen im Programm. In Deutschland machte der Kona im ersten Quartal 17% der Hyundai-Verkäufe in Deutschland aus.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller