Hyundai i30 Fastback N Line Programmerweiterung

Hyundai wird auch den i30 Fastback als N Line anbieten.



Auch beim Hyundai i30 Fastback mit elegantem Schrägheck sorgt künftig nicht nur die bis zu 275 PS starke N-Variante für mehr Sportsgeist im Modellprogramm. Wie beim Fünftürer können auch Fastback-Kunden künftig einen sportlichen Aufritt mit der neuen N Line wählen.

Die modellspezifischen Merkmale an den Stoßfängern vorne und hinten entsprechen dem Hyundai i30 N Line mit steilem Heckabschluss. Innen gibt es Sportsitze, einen speziellen Schaltknauf, Metallaufsätze an den Pedalen und der Fußstütze sowie ein Dreispeichen-Sportlenkrad.

18-Zoll-Leichtmetallfelgen auf Michelin Pilot Sport 4-Reifen sind serienmäßig für den 1.4 T-GDI mit 140 PS und den 136 PS starken 1.6 CRDI-Diesel. Auch in der N-Line dürfte der Aufpreis für die Fastback-Karosserie im Vergleich zum Fünftürer 600 Euro betragen, womit der Hyundai i30 Fastback N Line als 1.4 T-GDI also ab 25.150 Euro und als Diesel ab 27.760 Euro kosten wird.

Für beide Karosserievarianten soll das Motorenangebot für die N Line zudem um den 120 PS starken Dreizylinder 1.0 T-GDI erweitert werden, der dann auf 17-Zoll-Leichtmetallfelgen rollt. Marktstart ist Ende 2018.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}