Hyundai i30 N von Racechip Bis zu 320 PS

Racechip programmiert 313 PS in den i30 N, den Rest besorgt eine Downpipe.



Es war nur eine Frage der Zeit, bis der Hyundai i30 N die Tuningszene erobert. Mit 250 bzw. 275 PS in der Performance-Version und 353 Nm maximalem Drehmoment ist auch die Serienversion absolut kein Kind von Traurigkeit. Aber mehr geht halt immer. Das dachte sich auch die Firma Racechip.

Mit einer Softwareanpassung steigert Racechip die Leisutng des Hyundai i30 N auf 230 kW / 313 PS. Das Drehmoment steigt um 145 auf maximal 498 Nm. Wird eine Downpipe von HJS eingebaut, sind laut Racechip sogar 320 PS und 524 Nm Drehmoment machbar. Auch der Sound soll schärfer sein.

„Jeder, der den i30 N mit Chiptuning gefahren ist, will sicher nicht mehr zurück zur Serie“, sagt Racechip-Geschäftsführer Dominic Ruopp. Dann lässt er hoffentlich nicht allzu viele N-Fans hinter das Steuer. Denn der erstarkte Hyundai ist vom Tuner offiziell als Showcar betitelt. Pläne für den Vertrieb des Tunings und Preise nennt das Unternehmen noch nicht.

Wie viel Freude der Hyundai i30 N auch mit 250 PS schon macht, lest Ihr hier im Alltagstest.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Racechip
#}