Elektroautos von Hyundai Ioniq wird zur Marke

Ioniq wird die neue Submarke für Elektroautos von Hyundai. 2021 geht es los.



Sollen Elektroautos im regulären Modellprogramm eines Herstellers integriert sein, oder sich durch Design und Bezeichnungen abheben? Hier gibt es unterschiedliche Lager, sowohl bei den Herstellern als auch bei den Kunden.

BMWi startete als eigene Marke für elektrische Antriebe. Mittlerweile ist zwar neben dem Dauerbrenner i3 der Buchstabe übriggeblieben, der Hersteller integriert die elektrifizierten und elektrischen Modelle aber in die Baureihen, auch die Produktionsstraßen werden geteilt.

Eigene Marke für E-Autos

VW ließ den e-Golf auslaufen, er macht Platz für die ID-Familie, die aktuell mit dem VW ID.3 startet. Bei den koreanischen Schwestermarken Hyundai und Kia, die beide als Vorreiter in der Vermarktung alltagstauglicher Elektroautos wie dem Hyundai Kona Elektro oder dem Kia e-Niro gelten, fuhr man bisher ebenfalls die Strategie einer Modellfamilie. Egal, ob ein Benziner, Diesel, batterieelektrischer Antrieb oder eine Brennstoffzelle unter dem Karosseriekleid sitzt.

Jetzt hat die Hyundai Motor Group die Gründung der neuen Submarke Ioniq bekanntgegeben. Der Hyundai Ioniq war das erste Modell der Koreaner, der (zusammen mit dem Kia Niro) ausschließlich für alternative Antriebe konzipiert wurde. Er wird als Hybrid, Plug-in-Hybrid und reines Elektroauto verkauft. Im März 2016 feierte das Kompaktmodell seine Premiere.

Ioniq 5 startet 2021

Hyundai Ioniq Marke Elektroauto 5 6 7

Einen direkten Nachfolger wird der Hyundai Ioniq nicht bekommen. Sein Name wird die Bezeichnung einer neuen Marke für batterieelektrische Fahrzeuge. Damit gehen auch die Koreaner den Weg einer Aufsplittung der Modellpalette.

Innerhalb der kommenden vier Jahre sollen drei neue Inoniq-Modelle eingeführt werden. Sie werden Ioniq 5, Ioniq 6 und Ioniq 7 heißen. Gerade Zahlen stehen bei Ioniq für Limousinen, ungerade Zahlen für SUV.

Anfang 2021 kommt der Ioniq 5 auf den Markt. Er basiert auf der Studie Hyundai 45, die auf der IAA 2019 für Aufsehen sorgte. 2022 kommt, vorweggenommen vom Concept Car Hyundai Prophecy, der Ioniq 6, 2024 folgt ein größeres SUV-Modell mit dem Namen Ioniq 7.

Alle neuen Ioniq-Modelle bauen auf einer neuen Plattform mit dem Namen E-MPG (Electric Global Modular Platform) auf. Sie soll für eine gute Raumausnutzung sorgen, Hyundai spricht vom „intelligenten Wohnzimmer“ im Fahrzeuginnenraum.

Die neue Submarke ist Teil der bekannten Hyundai-Konzern-Strategie, bis zum Jahr 2025 eine Million batterieelektrische Fahrzeuge zu verkaufen. Über die Hälfte davon soll von der Hauptmarke Hyundai beigesteuert werden. Nach wie vor halten die Koreaner auch an ihrer Brennstoffzellenstrategie fest.

Im Video: Hyundai Ioniq Plug-in Hybrid

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (3), B Conrad (3)