Kia Rio Preis Modelljahr 2021 Das kostet der neue Kia Rio

Das Basismodell Attract fällt aus dem Programm, der Kia Rio Edition 7 startet bei 14.222,18 Euro.



Der überarbeitete Kia Rio ist ab sofort bestellbar. Die Preisliste beginnt mit dem Rio Edition 7 und 84 PS starkem Basisbenziner bei 14.222,18 Euro. Damit wird der Kleinwagen teurer, bislang kostete dieses Modell 13.598,32 Euro (alle Preise mit 16 Prozent Mehrwertsteuer).

Im Modelljahr 2021 kommt der Kia Rio mit leicht geänderter Frontpartie, hochwertigeren Materialien innen, überarbeiteten Motoren und erweiterter Serienausstattung. Sie fängt die Preissteigerung zumindest teilweise wieder auf. Beim Rio Edition 7 ist ab sofort der digitale Radioempfang DAB+ an Bord.

Der i20 ist teurer

Konzernschwester Hyundai bringt parallel den komplett neuen i20 auf den Markt. Er ist in der Ausstattungslinie Select, die in etwa mit dem Kia Rio Edition 7 vergleichbar ist, mit 16.074,29 Euro (1.2, 84 PS) teurer.

Kia bietet für den Rio weiterhin die Ausstattungslinien Vision, Spirit, GT-Line und Platinum Edition an. Die einstige Basisvariante mit dem Namen Attract, die zuletzt für 11.843,70 Euro angeboten wurde, entfällt.

Neben dem 84 PS-Motor gibt es einen aufgeladenen Einliter-Dreizylinderbenziner. Der 1.0 T-GDI ist mit 100 PS oder als Mildhybrid mit 48V-System und 120 PS zu haben. Beide Leistungsstufen lassen sich mit manuellem Sechsganggetriebe oder DCT (Doppelkupplung) mit sieben Gängen kombinieren. Beim Mildhybrid setzt Kia das IMT genannte Schaltgetriebe mit elektronisch gesteuerter Kupplung ein.

Neu für die Baureihe ist das Telematiksystem UVO Connect mit Onlinezugang, u.a. für Echtzeitverkehrsdaten. Es ist im Topmodell Rio Platinum Edition (mit 120 PS ab 22.761,24 Euro) serienmäßig. In den Ausstattungslinien Vision, Spirit und GT Line kostet es zwischen 965,04 und 1.257,48 Euro Aufpreis.

Im Video: Kia Rio GT-Line (Vor-Facelift)

Teile das!
Text: Bernd Conrad