Mercedes A-Klasse Limousine 2018 Stufenschnitt ab Jahresende

Ende 2018 startet die Mercedes A-Klasse Limousine in Europa.

In China wurde die Stufenheckversion der aktuellen Mercedes A-Klasse als Langversion bereits im Frühjahr präsentiert. Bei uns kommt der kompakte Benz mit Stufe als Antwort auf den erfolgreichen viertürigen Audi A3 Ende 2018 auf den Markt.

Mercedes A-Klasse Limousine Europa 2018 Windkanal

Während das Chinamodell einen auf 2,79 Meter gestreckten Radstand für mehr Platz im Fond hat, wird die A-Klasse Limousine für Europa bei diesem Wert dem fünftürigen Steilheckmodell entsprechen: 2,73 Meter. Mit einem Luftwiderstandsbeiwert (cW) von 0,22 will Mercedes-Benz mit der A-Klasse Limousine einen neuen Weltrekord für den geringsten Luftwiderstand, bestehend aus dem genannten cW-Wert und einer Stirnfläche von 2,19 Quadratmetern, aufstellen.

Die ersten offiziellen Fotos der Europaversion zeigt die A-Klass Limousine im Windkanal mit leicht geändertem Frontstoßfänger, der am unteren Rand aerodynamischer geformt ist und leicht verkleinerte Lufteinlässe hat. Wem das zu rund ist, der dürfte natürlich auch bei der A-Klasse Limousine zu Stylingpaketen oder einer AMG-Version greifen. Die Gestaltung der Heckpartie dürfte der Langversion aus China entsprechen.

Die Mercedes A-Klasse Limousine für Europa wird in Deutschland gebaut, außerdem startet eine Fertigung in Mexiko. Preise nennt Mercedes aktuell noch nicht.Den Fünftürer gibt es aktuell als A160 mit 109 PS starkem Benzinzer ab 26.090,75 Euro.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller