Opel Insignia 1.6 Turbo 200 PS-Benziner neu im Insignia

Opel erweitert das Benziner-Angebot für das Mittelklassemodell.



Opel erweitert die Auswahl an Benzinmotoren im Mittelklassemodell Insignia. Er ist als Fließhecklimousine und Kombi sowie als Country Tourer genannter Kombi mit Offroad-Optik auch mit einem 200 PS starken 1,6 Liter-Vierzylindermotor lieferbar.

Den nach Euro 6d-TEMP sauberen Vierzylinder mit Benzinpartikelfilter übernimmt er vom kompakten Astra. Als Fließhecklimousine ist der ab dem zweiten Ausstattungsniveau Dynamic lieferbare Opel Insignia 1.6 Direct Injection Turbo ab 35.195 Euro lieferbar. Der Aufpreis zum 165 PS starken 1.5 Liter-Motor beträgt 2.275 Euro. Mit der Klasse steigt also auch der Aufpreis, im Opel Astra beträgt der Abstand zwischen dem 1.4 Turbo mit 150 PS und dem 1.6 mit 200 PS genau 2.000 Euro.

Neben der manuellen Sechsgangschaltung steht für den 200 PS-Benziner im Opel Insignia gegen Aufpreis (2.995 Euro inklusive dem adaptiven „FlexiRide“-Fahrwerk) auch eine Wandlerautomatik mit sechs Fahrstufen zur Verfügung. Diese Zwangskombination könnte mit dem aufwendigen Prüfverfahren nach WLTP in Zusammenhang stehen, die bei vielen Autoherstellern für eine Konzentration auf bestimmte Ausstattungskombinationen sorgen.

Auch das kürzlich vorgestellte neue Infotainment-Angebot ist jetzt für den Insignia lieferbar. Anfang des Jahres war der Insiginia Sports Tourer mit 280 PS im AUTONOTIZEN-Alltagstest . Dieser Benziner ist jetzt nur noch für den sportlicheren Insignia GSI lieferbar.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller (3), Bernd Conrad (1)