Opel Insignia Neues Infotainment ohne OnStar

Opel bringt neue Infotainmentgeräte für den Insignia.



Opel hat eine neue Generation von Infotainmentgeräten präsentiert. Premiere feiern sie im Topmodell Insignia, später sollen auch andere Modelle der Palette damit ausgestattet werden. Schneller als gedacht reagiert Opel damit auf das Ende von OnStar in Europa . Vor allem im Insignia, der oft als Geschäftswagen gekauft bzw. geleast wird, macht das Sinn, eine Angebotslücke kann sich hier kein Hersteller leisten.

Opel Insignia neues Infotainment

Auf dem bis zu acht Zoll großen Touchscreen-Monitor können natürlich Android Auto und Apple Car Play – Apps angezeigt werden. Zwei Smartphones lassen sich koppeln. Das Multimedia Navi Pro genannte Modul mit Wegführung kommt zudem mit Head-up Display, eine Option, die es bisher im Insignia auch schon gab.

Echtzeit-Verkehrsinformationen, Parkplatzinformationen und Kraftstoffpreise soll das Navigationsgerät bieten, außerdem eine 3D-Funktion in Städten. Für die Live-Services ist jedoch die Verbindung zum Smartphone des Fahrers nötig, eine eigene SIM-Karte ist nicht im Auto verbaut.

In der zweiten Jahreshälfte kommen das Multimedia Radio und das Multimedia Navi Pro in die Ausstattungslisten für den Opel Insignia. Die (Auf-)Preise verrät der Hersteller noch nicht.

Hier lest Ihr den Alltagstest zum Opel Insignia Sports Tourer 2.0 Turbo.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller