Porsche Taycan GTS Sport Turismo 2022 Die perfekte Kombination?

Porsche bringt den Taycan auch als Sport Turismo ohne SUV-Optik. Außerdem startet der neue Taycan GTS.



Porsche erweitert das Modellprogramm des elektrischen Taycan. Auf der LA Auto Show in Los Angeles (Kalifornien, USA) feiern der Taycan GTS und mit ihm als dritte Karosserievariante der neue Taycan Sport Turismo ihre Weltpremiere.

Den Taycan mit steilerem Heckabschluss gab es bislang nur als Cross Turismo mit Offroad-Applikationen. Das Feedback kam, auch nach ersten Medienberichten hier bei AUTONOTIZEN recht schnell: Viele Kunden wünschten sich den Porsche Taycan Cross Turismo ohne Wanderschuhe. Den bekommen sie jetzt in Form des Taycan Cross Turismo, der damit die bereits beim Verbrenner-Bruder Panamera genutzte Modellbezeichnung weiterführt.

Zwischen 4S und Turbo

Premiere feiert er als Porsche Taycan GTS. Die neue Leistungsstufe, die es natürlich auch im Kleid der Limousine geben wird, schließt wie gewohnt die Lücke zwischen dem 4S und den Turbo-Modellen. Beim Elektro-Porsche bedeutet das eine Systemleistung von 380 kW (517 PS), maximal stehen bei Overboost mit aktivierter Launch Control 440 kW (598 PS) bereit. Das maximale Drehmoment gib Porsche mit 850 Newtonmetern an.

In 3,7 Sekunden soll der Porsche Taycan auf 100 km/h beschleunigen (4S: 4,0 Sekunden, Turbo 3,2 Sekunden) und eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h erreichen (4S 250 km/h, Turbo 260 km/h). Die Performance-Batterie-Plus mit 93,4 kWh Speicherkapazität (brutto) ist serienmäßig. Damit soll der Taycan GTS als Limousine bis zu 504 Kilometer Reichweite haben, der Sport Turismo aufgrund des etwas höheren Gewichts und des höheren Luftwiderstands im Idealfall 490 Kilometer.

Die optischen Merkmale führen die bekannte GTS-Tradition im Hause Porsche fort. Dunkle Details an der Karosserie kennzeichnen die Sportmodelle mit den drei Buchstaben. Außerdem wurde das PASM-Fahrwerk (Porsche Active Suspension Management) mit adaptiver Dämpfung neu abgestimmt. Auch die gegen Aufpreis verfügbare Hinterachslenkung soll beim Taycan GTS eine spezielle Programmierung aufweisen. Innen bedeckt Alcantara weite Teile der Oberflächen.

Der Porsche Taycan GTS startet im Frühjahr 2022 zum Preis von 131.834 Euro (4S: 106.487 Euro, Turbo 153.016 Euro), der GTS Sport Turismo kostet 132.786 Euro. Die Kombi-Karosserie wird es nicht nur beim GTS geben, sondern auch mit anderen Leistungsstufen. Hier hilft das Studium der Cross-Turismo-Liste.

Im Video: Porsche Taycan Sportlimousine oder Cross Turismo?

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller