Renault Mégane eVision 2021 Neuer Mégane kommt elektrisch

Der Renault Mégane eVision nimmt ein neues, kompaktes Elektroauto für 2021 vorweg.



Die Kompaktklasse ist hart umkämpft, gleichzeitig einer wachsenden Konkurrenz durch SUV ausgesetzt. Viele davon auch mit Elektroantrieb. Renault setzt 2021 neu an und präsentiert die kommende Generation des Mégane als E-Auto.

Neue Elektro-Plattform

Vorab zeigen die Franzosen die Studie Mégane eVision. Sie basiert auf einer neu entwickelten Plattform der Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz, die CMF-EV (Common Module Family – Electric Vehicle) genannt wird. Sie soll sehr flexibel sein und künftig vom City-Car bis zu Limousinen und SUV eine Vielzahl neuer Modelle tragen.

Der Renault Mégane eVision ist 4,21 Meter lang und damit 15 Zentimeter kürzer als der aktuelle Kompakt-Renault. Das Platzangebot soll dennoch „auf Topniveau“ liegen, ohne Verbrennungsmotor und Getriebe benötigt der Antrieb weniger Bauraum. Mit einer Höhe von 1,51 Metern (acht Zentimeter mehr als der Mégane-Fünftürer) streckt sich das Concept Car in Richtung SUV. Bodenkontakt finden breite und große Räder im Format 245/40 ZR 20, die auf dem Weg in die Serie wohl etwas schmaler werden dürften.

60 kWh-Akku

Renault Megane eVision Elektroauto 2021

Der Elektroantrieb mit Asynchronmotor des Mégane eVision leistet 160 kW / 218 PS, das maximale Drehmoment beträgt 300 Nm. Damit soll er in unter acht Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Das Leergewicht des E-Autos soll bei verhältnismäßig geringen 1.650 Kilogramm liegen.

Die Batterie, die integraler Bestandteil der Crashstruktur des Fahrzeugs sein soll, speichert bis zu 60 kWh Strom. Am Schnelllader soll eine Ladeleistung von bis zu 130 kW möglich sein, womit man den Akku in einer halben Stunde wieder fast vollladen könnte.

Dem Hersteller zufolge stecken in mehr als 300 Patente in den Bereichen Antriebsstrang, Ladesystem, Batterietechnik, Temperaturmanagement und Akustikkomfort in der neuen Plattform, die mit dem Mégane eVision in Serie gehen wird. Ein Beispiel: Mit einem Energierückgewinnungssystem kann überschüssige Wärme des Elektromotors den Innenraum heizen, ohne dass dabei die Batterie in Anspruch genommen wird.

Updates Over-the-air

Renault Megane eVision Elektroauto 2021

Das technologische System nennt Renault Livingtech. Es umfasst ein vernetztes Infotainmentsystem, dass sich – das gehört mittlerweile zum guten Ton – online updaten und erweitern lässt.

Ob auch der Mégane mit Verbrennungsmotoren einen Nachfolger bekommt, ist unklar. Der Schritt zum reinen Elektroauto wäre aber logisch, während Renault bisherige Kunden mit den Modellen Captur , Arkana und Kadjar bedient. Womit wir wieder beim Thema SUV angekommen sind...

Im Video: Renault Captur TCe 155

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller