Skoda Octavia und Superb Modelljahr 2019 Octavia RS immer mit 245 PS.

UPDATE: Details zum Modelljahr 2019 beim Octavia.



Skoda zeigte auf dem Genfer Salon nicht nur die Studie Vision X für ein kleineres SUV-Modell unterhalb des Karoq und den überarbeiteten Fabia , sondern auch Updates für die Modellreihen Octavia und Superb.

Skoda Octavia und Superb 2019

Wie bereits berichtet , gibt es das digitale Instrumentendisplay ab sofort auch für den Skoda Octavia in Verbindung mit Navigationssystem in den Ausstattungsvarianten Style, L&K und RS. Beim Octavia Style muss man zudem das Assistenzsystem Traveller dazubuchen.

Analog zum VW Golf GTI entfällt der Skoda Octavia RS mit dem 169 kW / 230 PS starken TSI-Motor. Den RS gibt es künftig also ausschließlich in der 180 kW / 245 PS starken Ausbaustufe mit Soundgenerator für den Innenraum, wahlweise mit manuellem Sechsganggetriebe oder mit 7-Gang-DSG, immer mit Partikelfilter und sauber nach der Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Der Grund für die Ausdünnung des Modellangebots liegt in der Umstellung der Verbrauchs-Homologation von NEFZ sauf WLTP.

Bisher gab es beim Skoda Octavia RS optional das Black Paket mit Kühlergrillrahmen und Außenspiegelkappen in Schwarz sowie schwarz lackierter Dachreling beim Combi. Der Octavia RS245 hat diese Option serienmäßig, also gibt es im Modelljahr 2019 ein Chrompaket für 490 Euro bei der Limousine bzw. 590 Euro beim Combi. Darin enthalten: Verchromte Rahmen um den Kühlergrill und die Seitenscheiben sowie eine silber eloxierte Dachreling beim Combi.

Als Option wird es ein Ausstattungspaket namens Challenge Pro inklusive DCC (adaptive Dämpfereinstellung) mit 815 Euro Preisvorteil geben. Die genauen Bestandteile sind noch nicht bekannt, wohl aber die Preise: 1.980 Euro für die Limousine, 2.080 Euro beim Combi.

Der größere Skoda Superb bekommt einen 2.0 TSI mit 272 PS Das sind acht Pferdestärken weniger als bisher, das neue Modell kommt aber - wie übrigens alle TSI-Benziner- mit Partikelfilter.

Auch für den Superb wird es die digitalen Instrumente geben, ebenso für den Kodiaq. Der steht zudem als neue Luxusversion Kodiaq L&K auf dem Genfer Salon. Preise für das neue Modelljahr nennt Skoda noch nicht. Der Octavia RS 245 kostete bisher ab 34.410 Euro.

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller
#}