SsangYong Tivoli 1.2 T-GDI Neuer Basis-Benziner

Der SsangYong Tivoli kommt mit einem neuen Dreizylindermotor, die Preise beginnen bei 15.490 Euro.



Mit dem Facelift im Jahr 2019 zog der auch aus dem größeren Korando bekannte 1.5 T-GDI-Benziner mit 163 PS in den SsangYong Tivoli ein. Er löste den bisherigen 1,6 Liter-Saugmotor mit 128 PS ab.

Eben jene Leistung markiert künftig wieder den Einstieg in die Baureihe. Als neues Basismodell bringt SsangYong den Tivoli 1.2 T-GDI mit einem aufgeladenen Dreizylinder-Benziner. Er bringt es, neben den erwähnten 128 PS, auf ein maximales Drehmoment von 230 Newtonmetern. Damit bleibt er 50 Newtonmeter und 25 Pferdestärken unter dem 1.5 T-GDI. Auch der 136 PS starke Diesel ist weiterhin lieferbar.

Jetzt drei Motoren zur Wahl

Der Normverbrauch des SsangYong Tivoli 1.2 T-GDI soll mit 5,9 Litern (nach NEFZ) immerhin 0,7 Liter oder eine Mehrweg-Wasserflasche unter dem größeren Benziner liegen. Im Gegensatz zu ihm und zum Diesel ist der Dreizylinder aber nicht mit Automatikgetriebe oder Allradantrieb bestellbar. Es bleibt stets bei manueller Schaltung und angetriebenen Vorderrädern.

Mit dem neuen Motor sinkt der Basispreis für den Tivoli um 1.000 Euro, der 1.2 T-GDI kostet ab 15.490 Euro. Dafür bekommt man die Basisvariante „Crystal“. Außerdem ist der neue Motor noch in den beiden Ausstattungslinien „Amber“ (19.490 Euro) und „Quartz“ (20.990 Euro) lieferbar.

Mit 2.870 Neuzulassungen im Jahr 2019 ist SsangYong in Deutschland ein kleiner Anbieter. Innerhalb der Marke ist der kleine Tivoli der Bestseller, auf ihn entfielen 2019 1.231 Zulassungen. Im Herbst wurde das aktuelle Facelift mit optischen Änderungen an Front und Heck und einem aufgewerteten Interieur eingeführt.

Im Video: Der SsangYong Korando 1.5 T-GDI

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: Hersteller