Subaru BRZ Challenge Am Ende ging er quer

Mit Gewinnspiel: Der AUTONOTIZEN-Blog zu Subaru BRZ-Challenge



ANZEIGE
Eine Woche lang war ich mit einer Gruppe anderer Online-Medien und Subaru auf der BRZ-Challenge unterwegs. Dabei teile ich mir das Auto mit Benjamin Brodbeck von automativ.de

Hier gibt es Updates vom Europa-Trip mit dem kleinen japanischen Sportcoupé. Die Chronologie der Ereignisse wird fortgesetzt. Und es gibt ein Gewinnspiel! Die Frage dafür findet Ihr unten.

Was wir auf der Reise so erleben, steht hier in Form eines klasssischen Blogs und in Form eines Videos.

Freitag, 15. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

Das große Finale der BRZ-Challenge: Auf einer großen, schneebedeckten Fläche vor den VIP-Tribünen des Red-Bull-Rings durften wir unter Anleitung von Rennfahrer Tim Schrick auf dem geforerenen Nass driften. Der kompakte BRZ mit Saugmotor und Hinterradantrieb ist das ideale Auto für den Quertrieb. Zuerst ging es im "Track-Modus" mit lange Zeit ignorantem, aber am Ende doch noch aktiven, ESP über den Kurs, später dann auch mit komplettausgeschalteter Traktionskontrolle. In den 2,5 Stunden auf dem Schnee wurde wohl mehr gelenkt und gegengelenkt als in den sieben Tagen und knapp 2.500 Kilometern davor. Was für ein Spaß!

Donnerstag, 14. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Roadtrip

Die letzte Landesgrenze der Reise wird passiert. Wir fahren in die Steiermark. Das Ziel ist der Red Bull Ring. Am Nachmittag darf die Reisegruppe hinter die Kulissen des Renntheaters blicken. Im Raum der Race Control zu sitzen oder auf dem Podest für Siegerehrungen zu stehen, gefällt nicht nur Autofans. Und die Vorfreude auf den nächsten Tag konnte steigen.

Mittwoch, 13. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip
Wir bleiben in Italien, fahren ins schöne Verona und danach in Richtung Adria-Küste. Jesolo, Caorle und weitere populäre Urlaubsorte ziehen an uns vorbei, auch Venedig lassen wir aus. Aber ohne Abstecher an den Strand geht es natürlich nicht, auch wenn der kalte Wind bei 10 Grad Außentemperatur nicht so ganz zum sonnigen Panorama passt.

Dienstag, 12. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

Kurz hinter Chamonix verschluckt uns der Berg. Nach Zahlung von über 45 Euro Maut geht es in den Montblanc-Tunnel, auf dessen anderer Seite das italienische Sonnenlicht auf uns wartet. Die Temperaturen steigen, während wir in Richtung Mailand fahren.
Dort angekommen bleibt der BRZ in der Tiefgarage, die Innenstadt erkundet man besser zu Fuß oder mit einem der überall verfügbaren Mieträder.

Montag 11.Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

Wir verlassen Magny-Cours und nehmen französische Landstraßen unter die Räder. Tempo 80 gilt dort fast flächendenkend, eine Vielzahl von neuen Radaranlagen steht noch eingepackt am Straßenrand und wird das bald überwachen.

Die Schweiz ruft: Wir wagen einen Abstecher nach Genf und stehen dort im Dauerstau der Schweizer Großstadt. Kurz bevor die Sonne untergeht finden wir einen Platz am Genfer See und lassen das Panorama wirken, bevor es zurück nach Frankreich geht. Der Skiort Chamonix ist die Station für die Nacht.

Sonntag 10. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

300 Kilometer Autobahn im strömenden Regen standen auf dem Programm. Der Regen blieb, die Strecke änderte sich. Das Tagesziel hieß Magny-Cours!

Auf die ehemalige Grand-Prix-Strecke durften wir zwar nicht, aber der direkt danebengelegene Club Track gehörte uns für den Tag. Auf der 2,5 Kilometer langen Strecke musste jeder Teilnehmer einzeln sein Taktikgefühl unter Beweis stellen. Es galt, den Kurs über fünf Runden möglichst schnell und gleichzeitig möglichst sparsam zu nehmen.

Schnell? Gerne. Sparsam? Ach nö, wir war Fahrspaß wichtiger als Sparspaß. Der Regen peitschte im Sturm zu Boden, die Strecke war nass, der BRZ mit Hinterradantrieb wedelte fleißig mit dem Heck.

Für den kleinen Wettbewerb, bei dem jeder im selben Auto fuhr, stand eine Automatikversion des Subaru BRZ zur Verfügung. Das ihr im Gegensatz zum Handschalter fehlende letzte Stück Temperament fehlte auf dem nassen, kurvenreichen Rundkurs nicht wirklich.

Die Hände am Lenkrad hatten viel zu tun, schafften es aber, das ESP nur selten zur Vorwarnung zu animieren. 10:33 Minuten und damit eine gute Zeit erreichte ich mit dem BRZ in Magny-Cours, dafür aber mit höherem Verbrauch als andere. Egal, es hat großen Spaß gemacht.

Samstag, 9. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip
Früh raus aus den Federn, ein neues Ziel ist im Visier. Es ging weiter in die französische Hauptstadt Paris. 270 Kilometer über die französischen Autoahnen. Die wie immer in gutem Zustand sind, ein Vorzeigekind für die Privatisierung der dortigen Schnellstraßen. Zumindest auf dem Weg in die Hauptstadt.

Mit dem Subaru BRZ tummelten wir uns den ganzen Tag im teilweise chaotischen Pariser Stadtverkehr. Das Zielwasser der Rollerpiloten, die oftmals im Millimeterabstand an Autos vorbeiknattern, würde ich auch gerne einmal trinken.

Sehenswürdigkeiten wie der Louvre, Notre Dame und Sacre Coeur sind mit dem Auto überraschend gut erreichbar. Also wurde alles „mitgenommen“, im Stil chinesischer Touristengruppen. Hinfahren, anschauen, Fotos und Videos drehen, und weiter im Programm.

Freitag, 8. Februar 2019

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

Nach einem Briefing startete der BRZ-Tross am Standort des deutschen Subaru-Importeurs im hessischen Friedberg. Schon dort begann die automobile Schnitzeljagd mit einer ersten Aufgabe. In einem Fach des Hochregallagers für Ersatzteile, die Emil Frey in Friedberg für die Marken Subaru, Mitsubishi, Daihatsu und Fisker bereithält, suchten wir ein Paket als Hinweis auf das Tagesziel.

Darin war eine (natürlich leere, wir wollten ja noch fahren) leere Champagnerflasche. Also war klar: Es geht nach Frankreich, in die Champagne. Knapp 460 Kilometer Strecke waren fix erledigt.

Gewinnspiel zur BRZ-Challenge

Subaru BRZ Challenge Blog Roadtrip

AUTONOTIZEN verlost unter den Lesern dieses Artikels 2 x 1 Exemplar des „Auto Katalog 2019“ im Wert von je 12,90 Euro. Die Sonderpublikation von „auto motor und sport“ bietet auf 256 Seiten den totalen Überblick mit Fotos und Beschreibungen sowie technischen Daten. Auch Exoten, wie der Subaru BRZ einer ist, finden hier ihren Platz.

Die Gewinnfrage lautet: Was bedeutet die Modellbezeichnung BRZ laut Hersteller?

Die Antwort könnt Ihr entweder hier im Alltagstest des Subaru BRZ oder in der Bildergalerie hier im Artikel finden.

Bitte schickt eine Email mit dem Betreff „BRZ-Gewinnspiel“ und der Nennung der vollständigen Postanschrift an redaktion@autonotizen.de

Einsendeschluss ist Freitag, der 22. Februar , 23:59 Uhr. Unter allen Einsendern werden per Zufallsauslosung die beiden Gewinner ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, das Los entscheidet. Alternativ gibt es den "Auto Katalog 2019" auch am Kiosk oder hier bei Amazon .

Tägliche Updates zur „BRZ-Challenge“ gibt es auch auf den AUTONOTIZEN-Kanälen bei Facebook und Twitter.

Hier geht es zum ersten Video der Tour von Teamkollege AUTOMATIV:

AUTONOTIZEN wird bei der „Subaru BRZ Challenge“ von der Subaru Deutschland GmbH untersützt.

Information über Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen Subaru BRZ gemäß Richtlinie 1999/94/EG
Subaru BRZ 2.0i Sport 6-Gang Automatik: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 11,5; außerorts: 6,0; kombiniert: 8,0; CO2-Emission in g/km kombiniert: 183; Effizienzklasse: F
Subaru BRZ 2.0i Sport 6-Gang: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 12,1; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,6; CO2-Emission in g/km kombiniert: 196; Effizienzklasse: G
Subaru BRZ 2.0i Sport+ 6-Gang Automatik: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 11,5; außerorts: 6,0; kombiniert: 8,0; CO2-Emission in g/km kombiniert: 183; Effizienzklasse: F
Subaru BRZ 2.0i Sport+ 6-Gang: Kraftstoffverbrauch in l/100 km innerorts: 12,1; außerorts: 6,6; kombiniert: 8,6; CO2-Emission in g/km kombiniert: 196; Effizienzklasse: G

Teile das!
Text: Bernd Conrad
Bilder: André Tillmann, Bernd Conrad